Stadtratssitzung
"Bär" dreht noch eine Warteschleife

Dem Stadtrat lag zur Sitzung am Dienstagabend kein einziger Bauantrag vor. Mit einem hatten Beobachter aber insgeheim gerechnet: der Umwandlung des Gasthauses "Zum Bären" in ein Wohnhaus, die ein Weidener Investor plant. Dafür gibt es inzwischen ein Modell. Bürgermeister Rupert Troppmann hat es sich zusammen mit Kreisbaumeister Werner Kraus schon angesehen. Er will nicht spekulieren, ob in der nächsten Sitzung in drei Wochen den Stadträten schon der Vorbescheid für das markante Gebäude vorliegt. "Das muss sehr fundiert mit dem Denkmalschutz abgestimmt sein", betont Troppmann. Daher gehe Gründlichkeit vor Eile. Von der Absprache mit den Denkmalschützern hängen unter anderem Faktoren wie die Anzahl der Stellplätze und Garagen ab. (phs)

Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtrat (445)Umbau (31)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.