Basketball
Versöhnlicher Abschluss

Die jungen Basketballer der DJK Neustadt/WN feierten im letzten Saisonspiel den ersten Sieg. Hinten von links: Trainer Stefan Merkl, Jonathan Pausch, Angelo Heil, Leon Seidler, Yannick Stein, Benjamin Pausch
Sport
Neustadt an der Waldnaab
17.03.2016
142
0

Neustadt. Einen versöhnlichen Abschluss schafften die U14-Basketballjunioren der DJK Neustadt in der Bayernliga Nord. Mit 68:49 bezwangen sie den Nachwuchs des Deutschen Meisters Brose Baskets Bamberg in deren Halle und landeten damit im letzten Saisonspiel doch noch den ersehnten ersten Saisonsieg.

"Die Jungs haben sich heute endlich für eine harte Saison belohnt", lobte Trainer Stefan Merkl sein Team. Neustadt, letzte Saison noch unter den Top 4 in Bayern, musste in dieser Saison mit einer deutlich verjüngten Mannschaft zahlreiche Tiefschläge einstecken und dem Neuaufbau Tribut zollen. Umso mehr freut es Merkl, dass zuletzt doch noch ein Sieg heraussprang.

Für den Trainer und der aus Spielern der DJK Neustadt, des TV Amberg und des FC Tegernheim (in Doppellizenz) bestehenden Mannschaft war dies ein Erfolg, der die kontinuierliche Entwicklungsarbeit bestätigt. "Alle haben viel dazugelernt", verweist Merkl darauf, dass der Großteil des Teams noch der U12 angehört und auch in den nächsten Jahren Bayernliga spielen kann.

Auch wenn sie Tabellenschlusslicht blieben, holten die Neustädter dennoch einen Titel. Mit 38,9 Punkten im Schnitt war Yannick Stein bester Werfer der Liga und Jonathan Pausch wurde mit 1,2 verwandelten Dreipunktwürfen pro Partie zweitbester Distanzschütze der Bayernliga Nord.

Für die DJK Neustadt/WN spielten: Yannick Stein, Raphael Gebel, Angelo Heil (alle FC Tegernheim), Luca Hahn (TV Amberg), Luca Herms, Biagio Herms, Moritz Rossmann, David Steiner, Felix Meier, Marcel Eder, Jakob Kuran, Jakob Frischholz, Benjamin Pausch, Jonathan Pausch, David Sonnek, Leon Seidler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Basketball (168)DJK Neustadt/WN (60)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.