Basketball
Willi Merkl neuer Chef der Korbjäger

Willi Merkl (links) und Stellvertreter Wolfgang Zierl koordinieren künftig die Oberpfälzer Basketballer. Bild: Tobias Schwarzmeier
Sport
Neustadt an der Waldnaab
22.04.2016
359
0
Schwarzenfeld/Neustadt/WN. Als die Oberpfälzer Basketballer drohten, weiterhin führungslos zu bleiben, sprang ein Routinier in die Bresche. Beim außerordentlichen Bezirkstag am Donnerstagabend in Schwarzenfeld wählten die Delegierten Willi Merkl (60) einstimmig zum neuen Bezirksvorsitzenden.

Zuvor hatten sich am regulären Bezirkstag keine Nachfolger für das scheidende Führungsduo Michael Dirmeier (TV Burglengenfeld) und Christina Ringer (TB Weiden) gefunden. Ein weiterer Bezirkstag mit den Delegierten aus allen Oberpfälzer Vereinen wurde nötig.

Zunächst für zwei Jahre lenkt nun der Neustädter - mit Stellvertreter Wolfgang Zierl (51,ASV Cham) - die Geschicke des Verbands. "Mir geht es darum, den Basketball in der Oberpfalz positiv zu beeinflussen und den kleinsten Basketballbezirk in Bayern voranzubringen", sagte der Studiendirektor am Neustädter Gymnasium nach der Wahl.

Merkl gründete 1983 die Basketballabteilung der DJK Neustadt/WN und ist seither ihr Abteilungsleiter. Mittlerweile ist die DJK-Sparte unter anderem mit ihrer Regionalliga-Mannschaft und der ausgezeichneten Jugendarbeit das Aushängeschild im Basketballsport des Bezirks.

Mit seinem zehnköpfigen Bezirksvorstand - in dem mit Pressereferent Tobias Schwarzmeier (42) seit 2005 ein weiterer Neustädter vertreten ist - will Merkl nun auch mit der kleinen Oberpfalz im Reigen der "Großen" Glanzlichter setzen.

DJK Neustadt Basketball im Web:
http://www.basketball-neustadt.de
https://www.facebook.com/DJKNeustadtBasketball
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.