DJK-Leichtathleten in vielen Disziplinen auf dem Siegerpodest
Drei Oberpfalztitel erkämpft

Stark in Form präsentierten sich die DJK-Athleten Elias Keck, Manuel Drosdzol, Sebastian Reber, Iris Fröhlich, Viktor Sittner, Felix Staffe und Ludwig Kohl (von links) bei verschiedenen Meisterschaften. Bild: fef

Innerhalb von zwei Wochen gingen die Leichtathleten der DJK St. Martin an drei verschiedenen Meisterschaften an den Start. Bereits bei den Kreismeisterschaften des Leichtathletik-Bezirkes Nord in Weiden warteten die Athleten mit hervorragenden Leistungen auf. Sie holten sich zwölf Kreismeistertitel.

Ausgezeichnete Leistungen


Sebastian Reber (U 20) wurde über 100 Meter, 800 Meter, beim Hoch- und Weitsprung sowie in der 4x100-Meter-Staffel mit Felix Staffe, Ludwig Kohl und Manuel Drosdzol Kreismeister. Außerdem holten sich Felix Staffe (100 Meter), Ludwig Kohl (Diskus, Kugel), Elias Keck (100 Meter, Speerwurf, 4x100-Meter-Staffel), Viktor Sittner (Hochsprung, 4x100-Meter-Staffel), Sebastian Drosdzol und Christopher Fröhlich (jeweils 4x100-Meter-Staffel) Titel.

Auch bei den Oberfalzmeisterschaften in Regensburg erbrachten die DJK-Leichtathleten ausgezeichnete Leistungen. In drei Disziplinen standen sie auf der obersten Etage des Siegerpodestes. Sebastian Reber holte sich in persönlicher Bestzeit von 2.06,96 Minuten den Titel über 800 Meter, ebenso sein Teamkollege Ludwig Kohl (U 18) im Diskuswurf mit 33,05 Metern. Über die 80-Meter-Hürden in 12,49 Sekunden war Elias Keck (U 16) nicht zu schlagen. Zweite Plätze belegten Ludwig Kohl U 18 über 110-Meter-Hürden, Felix Staffe (U 18) im Weitsprung, Viktor Sittner (U 16) beim Hochsprung und Elias Keck (U 16) mit persönlicher Bestleistung im Speerwurf (38,37 Meter).

Iris Fröhlich (U 18) ging in drei Disziplinen Speer, Weitsprung und über die 100 Meter an den Start und blieb weit unter ihren Erwartungen. Die 4x100-Meter-Staffel der Altersklasse U 20 mit Reber, Kohl, Staffe und Drosdzol wurde wegen Fehlstart disqualifiziert.

Starke Konkurrenz


Für die bayerischen Schülermeisterschaften im Blockmehrkampf in Aichach bei Augsburg hatten sich in der Altersklasse U 16 im Block Sprint/Sprung in der Jahrgangsstufe M 15 Viktor Sittner sowie in der Jahrgangsstufe M 14 Elias Keck qualifiziert. Keck zeigte in den verschieden Disziplinen (100 Meter, Speer, Hochsprung, 80-Meter-Hürden, Weitsprung) sehr gute Leistungen und belegte mit 2440 Punkten bei sehr starker Konkurrenz einen ausgezeichneten sechsten Platz in der bayerischen Elite der 14-Jährigen.

Bei Sittner reichte es in seinem Block nur zu einem 14. Rang, wobei er aber in drei Disziplinen persönliche Bestleistungen erbrachte. Nächste Station sind für beide Athleten die Bayerischen Meisterschaften.
Weitere Beiträge zu den Themen: Leichtathletik (97)DJK Neustadt/WN (60)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.