Laufsport
Schnelle Zeiten fast vorprogrammiert

Auf die Plätze ... Beim Neustädter Läufermeeting geht am Freitag und Sonntag auf der Gymnasium-Sportanlage die Post ab. Bild: Eger

Das Telefon stand in den vergangenen Tagen nicht still bei Meetingdirektor Siegmund Balk. Die Anmeldungen für das traditionelle Neustädter Läufermeeting nahmen zuletzt sprunghaft zu. Ostrau, Danzig, Rostock, Potsdam, Berlin, Hannover, Ulm, Karlsruhe und Kiel sind die bekanntesten außerbayerischen Städte, von woher die Teilnehmer anreisen. Bis auf einige Ausnahmen ist auch die bayerische Laufszene am 5. und 7. August auf der Gymnasium-Sportanlage gut vertreten.

Bei der 29. Auflage sind Bestzeiten bei gutem Wetter fast vorprogrammiert. Am Freitag um 18.30 Uhr steht zunächst ein schneller 200-Meter-Lauf der Frauen zur Eröffnung auf dem Programm. Die bayerische 200-Meter-Meisterin Katharina Eich (DJK Weiden) will neue Bestzeit laufen.

Gegen 18.50 Uhr beginnt das Hauptprogramm mit den 800 Metern der Männer. Mit dem Olympiastarter von London, Sören Ludolph, steht einer der erfolgreichsten deutschen Mittelstreckler an der Startlinie. Vom gleichen Verein, der LG Braunschweig, kommt Andreas Lange. Der deutsche 800-Meter-Juniorenmeister, Christoph Kessler, LG Region Karlsruhe, und seine Kollegen von der 3 x 1000-Meter-Staffel sind ebenfalls auf schnelle Zeiten aus. Der tschechische Landesmeister Martin Sadil bringt internationales Flair ins Spiel. Ebenfalls am Start: Martin Sperlich (VfB LC Friedrichshafen), deutscher Vizemeister über 5000 Meter, und Shootingstar Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth).

Bei den 800-Meter-Läuferinnen ist die Junioren-WM-Finalistin, Mareen Kalis (LG Stadtwerke München) mit 2:04,77 Minuten gemeldet. Aus Rostock kommt die deutsche U20-Vizemeisterin Marie Burchard. Mehr als 60 Läufer/innen gehen über die zwei Stadionrunden an den Start. Ab 19.45 Uhr sind die 3000 Meter zu absolvieren. Absoluter Favorit ist der tschechische 3000-Meter-Hindernismeister Lukas Olejnicek. An zweiter Stelle steht Korbinian Völkl auf der Meldeliste (DJK Weiden).

Am Sonntag steht als erstes um 13.30 Uhr ein 4 x 100-Meter-Staffelrennen der Frauen auf dem Programm. Die SWC Regensburg/Weiden will Oberpfalzrekord zu laufen. Anschließend gehen die 400-Meter-Läufer auf die Jagd nach schnellen Zeiten. Der Neustädter Simon Ziegler möchte seine Bestleistung von 49,54 Sekunden, erzielt im Zehnkampf, verbessern. Katharina Eich wird auf die deutsche U18-Vizemeisterin über 800 Meter, Barbara Plötz (Bad Kötzting), treffen.

Uya Hundessa Abdi aus Äthiopien will über 1500 Meter eine neue Rekordmarke von unter 3:40 Minuten setzen. Mit Marcel Lehmberg (Erfurter LAC), als ehemaliges Mitglied der Geher-Nationalmannschaft, und Adrian König (Rannenberg), von den 400 Metern kommend, treffen Kontraste aufeinander. Julia Schraml (DJK Weiden) will als Finalistin bei der "Deutschen" zum Saisonende nochmals schnell laufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.