Vereinsmeisterschaft des Dojos Neustadt
Genauigkeit und Treffer zählen

Mit Fairness, aber unerbittlicher sportlicher Ehrgeiz traten die Mitglieder des Karate Dojos zur Vereinsmeisterschaft an. Von links: Siegfried Schell, Markus Enders, Hossein Mazraeh (Iran), Theresa Völkl, Roland Steinruck, Roman Siegesmund, Jasmin Heinrich, Shania Ott, Matthias Grau, Julia Heinrich, Rebecca Völkl, Quirin Völkl, Emely Förster, Lea Völkl, Verena Haubner, Steffi Wenzl, Johannes Reiter, Thomas Adraschko, Violetta Petrucenko, Stefan Wenzl, Alexander Siwiec, Anette Vogl und Mohamed (Iran). Bild

Zwei Gäste aus dem Iran und 21 aktive Mitglieder nahmen an der Vereinsmeisterschaft des Dojos Neustadt teil. In vier Disziplinen wurden die Besten im Wettstreit gegeneinander gesucht.

Ehrgeizig, aber sportlich fair gingen schon die Jüngsten an den Start. In Kata, der technischen Disziplin, beurteilten die Kampfrichter Genauigkeit und kraftvolle Ausführung. Im Kumite, dem Kampf mit einem Partner, zählten die angebrachten Treffer.

Deshalb versuchten die Sportler, mit einer guten Verteidigung Angriffe abzuwehren. Vereinschef Markus Enders und Dojoleiterin Anette Vogl überreichten allen Teilnehmern Urkunden. Für die ersten jeder Gruppe gab es Pokale. Wie sich für den Karatesport interessiert, kann sich in den Trainingsstunden jeweils am Dienstag 18.30 Uhr und Freitag 19 Uhr in der Dreifachturnhalle des Gymnasiums melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Meister (34)Dojo (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.