26 Bilder haben es in zwei Kalender der Vereinigten Sparkassen geschafft
2017 mit Kinderaugen sehen

Das sind die Fotografen, deren Bilder es in den Kalender der Vereinigten Sparkassen geschafft haben. Bild: hfz

Die Entscheidung dürfte schwer fallen: Denn die Vereinigten Sparkassen Eschenbach/Neustadt/Vohenstrauß bieten gleich zwei verschiedene Kalender für 2017 an. Der eine ist gespickt mit Bildern von Kindern, der andere mit Landschaftsaufnahmen.

"Hallo, ich bin der Josef. Wer bist du?", fragt Josef Pflaum, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Sparkassen. "Ich bin die Franziska", stellt sich eine junge Künstlerin der Grundschule Floß vor. Gemeinsam mit 12 anderen Erstklässlern gewann sie einen Malwettbewerb der Sparkasse.

Insgesamt reichten rund 900 Grundschüler ihre Werke ein. Sie malten zu unterschiedlichen Themen des Jahresverlaufs wie Ostern, Sommerurlaub oder Weltspartag. Die Gewinner kommen aus den verschiedensten Ortschaften des Geschäftsgebietes wie etwa aus Erbendorf, Kirchenthumbach, Weiherhammer oder Auerbach. Eine Jury wählte schließlich 13 Bilder aus: eines für jeden Monat, ein weiteres für die Titelseite.

Als Dankeschön für die Teilnahme am Wettbewerb gab es Geschenke. Die Kleinen erhielten ein Kissen mit ihrem eigenen Bild als Aufdruck. An deren Familien ging je ein Gutschein für den Nürnberger Zoo. Lehrer erhielten für ihre Hilfsbereitschaft Bücher.

Neue Perspektive


Wer sich für Naturbilder begeistert, kommt mit dem Bildkalender auf seine Kosten. Darin enthalten sind 13 Fotografien aus dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald. Diese versuchen, eine neue Perspektive auf das Geschäftsgebiet der Vereinigten Sparkasse zu ermöglichen. Im Mittelpunkt steht die hügelige Landschaft. So markiert die höchste Stelle der Entenbühl bei Flossenbürg mit 901 Metern, die tiefste Stelle findet sich im Naabtal bei Luhe mit 500 Höhenmetern. Abgebildet werden unter anderem der Kreuzberg von Pleystein, der Annaberg bei Grafenwöhr, der Pichlberg bei Trabitz oder der Schlossberg von Tännesberg.

Den Familienkalender gibt es in einer Auflage von rund 1900, den Bildkalender in einer Auflage von rund 6000 Stück. Beide sind ab sofort in den Geschäftsstellen erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.