Am Sonntag Bauernmarkt in Neustadt/WN - Rund 60 Teilnehmer sorgen für ein herbstlich-buntes ...
Allerlei Köstlichkeiten von regionalen Erzeugern

Der Bayerische Bauernverband, Kreisverband Neustadt/Weiden und die Stadt Neustadt/WN laden am Sonntag zum zehnten Bauernmarkt ein. Vor der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr findet eine ökumenische Andacht statt.

Viele frisch geerntete Produkte der Oberpfälzer Landwirte gibt es bei den rund 60 Anbietern. Am größten Bauernmarkt der Region ist überdies für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Braucht nur noch das Wetter wie gewohnt mitspielen, dann werden sicherlich tausende von Besuchern den Weg in die Kreisstadt finden.

Zehn Jahre ist es nun schon her, dass am Neustädter Stadtplatz der erste Bauernmarkt stattfand. Eigentlich wollte man auch in andere Ortschaften wechseln, doch die Voraussetzungen in der Kreisstadt waren und sind einfach perfekt. Inzwischen ist der Markt vom ursprünglichen Standort in den Ortsteil Freyung gezogen, da hier noch mehr Platz vorhanden ist und man auch mit den Zufahrten wesentlich flexibler ist.

Musik und Tanz

Die beiden Schirmherren Landrat Andreas Meier und Bürgermeister Rupert Troppmann eröffnen zusammen mit Kreisobmann Josef Fütterer, Kreisbäuerin Christa Kick und der Bayerischen Milchkönigin Katharina Schlattl den zehnten Bauernmarkt. Beim sich anschließenden Rundgang werden sie sich ein Bild vom reichhaltigen Angebot machen.

Den ganzen Tag über ist für musikalische Unterhaltung gesorgt. So werden neben dem Jagdhornbläsercorps aus Windischeschenbach die Stadtkapelle Neustadt, das Akkordeonorchester der Musikschule Neustadt und die Veeh-Harfen-Gruppe für kurzweilige Stunden sorgen.

Ab 13.30 Uhr sind Auftritte der Flosser Volkstanzgruppe, des Kindergartens St. Martin, eines Volksmusikduos, der Weißenbrunner Kirwa-Leit und der Kirwamuse mit Kindertanzgruppe sowie der Schlecherer Goißlschnalzer vorgesehen. Gegen 13.45 Uhr wird überdies am Stand der Jäger eine Vorstellung von Jagdhunderassen geben.

Es warten frische Kartoffeln, Gemüse und verarbeitete Produkte wie Schaf-Salami, Apfelsaft, Wildgulasch oder alles rund um den Strauß und seine Erzeugnisse auf die Besucher. Dazu gibt es herbstlich-bunte Dekoartikel zu kaufen.

Das Angebot reicht zudem unter anderem von geräucherten Forellen über Leckereien vom Strauß, dem Roten Höhenvieh, der Gaillertsreuther Mühle bis hin zu frischem Holzofenbrot sowie Milchspezialitäten.

Beim Bauernmarkt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.