Annemarie Neumann im Ruhestand

Annemarie Neumann. Bild: hfz
So viele Bürger wie Annemarie Neumann dürfte fast niemand im Landkreis während seiner Laufbahn an der Strippe gehabt haben. Am Dienstag hatte die Telefonistin des Landratsamtes ihren letzten Arbeitstag.

Zeit ihres Berufslebens war die heute 63-Jährige immer in Telefonstellen von Behörden beschäftigt. Ab 1971 am Ausgleichsamt Weiden, wo sie auch die Poststelle betreute, 1996 bei der Regierung der Oberpfalz und seit 1997 beim Landkreis Neustadt. Wie viele Anrufer sie zum richtigen Ansprechpartner weitervermittelt hat, hat die Schirmitzerin nie gezählt. "So 200 Gespräche kommen aber täglich rein."

Die Menschen am anderen Ende der 09602/79-0 hat Neumann sofort zu einem der rund 400 Mitarbeiter der Kreisverwaltung durchgestellt. "Ich habe fast alle Durchwahlen im Kopf, außer die der ganz neuen Kollegen."

Vor allem zu Stoßzeiten hatte sie alle Ohren voll zu tun: Wenn Bürger Fragen hatten, nachdem die neuen Abfallgebühren-Bescheide verschickt waren, wenn gerade eine Grippewelle auf das Gesundheitsamt zurollte oder wenn bei Kirchenthumbach mal eine F 16 abstürzte.

Damit muss nun Nachfolgerin Melanie Dotzler aus Irchenrieth zurechtkommen. Annemarie Neumann wünscht ihr, dass es ihr nicht so geht, wie ihr selbst in den ersten Wochen. Da rief ein bekannter Unternehmer aus dem Landkreis an, den Neumann von Pontius zu Pilatus verbinden wollte, damit der Herr am anderen Ende der Leitung seinen Gesprächspartner bekommt. Leider vergeblich. Alle zuständigen Mitarbeiter waren ausgeflogen oder besetzt. "Da hat mir der Mann gesagt, dass er mich sofort entlassen würde, wenn ich in seiner Firma wäre."

Heute kann die Telefonistin über so etwas lachen. Sie kann abzugsfrei in Rente gehen, weil sie von Geburt an schwerbehindert ist. Sie spricht offen über eine Gehbehinderung mit leichter Spastik. Davon lässt sich der patente Telefon-Profi aber nicht bremsen. "Ich werde jetzt viel lesen und komme überall hin, wo ich hin will. Mein Auto ist umgebaut, und den Elektrorollstuhl habe ich ja auch noch." Danke und auf Wiederhören, Frau Neumann!
Weitere Beiträge zu den Themen: Ruhestand (62)Annemarie Neumann (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.