Bauernmarkt besticht mit umfangreichem Angebot - Mit attraktivem Rahmenprogramm - Beginn um ...
Kreisstadt erwartet tausende Besucher

Weit über 10 000 Besucher schlenderten nach Schätzungen der Veranstalter im vergangenen Jahr über den Bauernmarkt in der Kreisstadt. 2014 feierte die gemeinsame Veranstaltung des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) und der Stadt Neustadt zehnjähriges Jubiläum, doch auch die elfte Auflage am Sonntag wird dem Jubiläumsmarkt in nichts nachstehen.

Der Markttag beginnt um 9.45 Uhr mit einer ökumenischen Andacht, die der Jagdhornbläsercorps Windischeschenbach musikalisch begleitet. Zur offiziellen Eröffnung um 10 Uhr sprechen Kreisbäuerin Christa Kick, Kreisobmann Josef Fütterer sowie die beiden Schirmherren, Landrat Andreas Meier und Bürgermeister Rupert Troppmann. Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml verleiht der Eröffnung majestätisches Flair.

Holzofenbrote, Milchprodukte, Wurst- und Fleischwaren oder Fisch - das Angebot an Lebensmitteln aus der Region verspricht große Vielfalt. Bei alleine drei verschiedenen Anbietern von Holzofenbrot und anderen Backwaren dürfte wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wer zum Mittagessen kommt, kann zur Musik der Stadtkapelle Neustadt/WN Schweinebraten mit Knödel des Faschingsvereins genießen oder Kürbiscremesuppe probieren. Auch Spezialitäten aus den Fischteichen der Nördlichen Oberpfalz gibt es. Die hat der Fischereiverein Floß oder Forellenspezialitäten Scharnagl im Angebot. Wildbratwürste liegen auf dem Grill von Klünner. Getreideprodukte vom Müsli über Nudeln bis hin zu Keksen und Waffeln gibt es bei der Gailersreuther Mühle. Honig offeriert Meier & Wolf, Deftiges die Bauernmetzgerei Wittmann und weniger Alltägliches der Stand des Straußenhofs Kotzenbach. Die Betreiberfamilie Franz bietet Straußeneierlikör oder bemalte Deko-Eier.

Kümmellikör gibt es bei Edeltraud Schafhauser und noch größere Auswahl bietet Karin Franz. Auch auf Erzeugnisse, die aus Holunderbeeren zubereitet sind, muss dank des Marktstandes der Hollerhöfe aus Waldeck keiner verzichten.

Für die kleinen Marktbesucher dürfte der Spielwarenstand von Maria Wallintin wie ein Magnet sein. Die Herzen der Technikbegeisterten und Landwirte werden beim Anblick der neusten Maschinen und Arbeitsgeräten von Lindner Landtechnik höherschlagen. Fachverbände und Dienstleister wie die Milcherzeugergemeinschaft, der Maschinenring und der Ländlichen Dienst oder die Forstbetriebsgemeinschaft Neustadt Nord informieren zudem über ihre Angebote.

Das Berufsschulzentrum Neustadt und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stehen bei Fragen rund um die landwirtschaftliche Ausbildung zur Verfügung. Josef Roith führt seine Fähigkeiten bei der künstlerischen Holzbearbeitung vor, Vertreter von Firmen wie Baywa, KS-Landservice GmbH, Lindner Agrarservice, Heizungsbau Sperber oder der Zimmerei Nagler stehen für Fachgespräche bereit.

Aufführungen des Kindergartens St. Martin, des Trachtenvereins Neustadt mit Kinder- und Erwachsenentanzgruppe sorgen für Abwechslung und Unterhaltung. Auch die "Kirwa-Leit Weissenbrunn" mit den Kirwa-Kindern und die "Schlecherer Goißlschnalzer" machen Stimmung. Neben der Stadtkapelle Neustadt spielen das Akkordeonorchester und das Volksmusikduo der Musikschule Neustadt auf.

Naturseifen, Getreide- oder Kinderkissen, Dekoartikel und Töpferartikel werden ebenso angeboten wie Blumen von der Gärtnerei Steinhilber oder Steingartengewächse. Und nicht zuletzt ist sogar an die Vierbeiner gedacht. Für die gibt es einen eigenen Stand mit Hundesnacks.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.