Berufswahlseminar an Lobkowitz-Realschule
Bewerbungen Korrektur lesen lassen

Heidi Huber, Friedrun Glatigny, Stefan Lindner, Isabel Feiler, Nina Palecki und Martina Stangl (von links) von der Agentur für Arbeit diskutierten auf dem Podium beim Infoabend zur Berufswahl an der Lobkowitz-Realschule. Bild: hfz

Für die Neuntklässler der Lobkowitz-Realschule dreht sich derzeit alles um das Thema Berufsfindung. Zu Beginn des mehrtägigen Berufswahlseminars stand ein Eltern-Informationsabend mit Podiumsdiskussion. Berufsberaterin Martina Stangl organisierte mit ihrem Lehrer-Team Workshops zu den verschiedensten Berufsfeldern. Das Spektrum reichte von A wie Anlagemechaniker bis Z wie zahnmedizinische Fachangestellte.

Die Podiumsdiskussion, zu der Beratungslehrer Markus Zenger Vertreter der Einführungsklasse am Augustinus Gymnasium Weiden zusammen mit der dortigen Beratungslehrerin, Friedrun Glatigny, Nina Palecki von der Firma Witron aus Parkstein und die ehemaligen Lobkowitz-Schüler Stefan Lindner (Vertreter der Berufsschule) und Isabel Feiler (FOS-Studentin) eingeladen hatte, wurde moderiert von Schülersprecher David Schulze (10A). Der häufigste Fehler beim Bewerbungsschreiben sei es, sei, im Adressfeld die falsche Firma anzugeben. Daher der Tipp von Berufsberaterin Stangl: "Eltern sollten unbedingt die Bewerbungsschreiben ihrer Kinder durchlesen." Sie empfahl, auch Vorstellungsgespräche zu üben.

"Eltern können die Kinder bei der Berufswahl unterstützen, indem sie mit ihnen über Berufswünsche sprechen und sie zu freiwilligen Praktikas ermutigen." Weitere Möglichkeiten seien, gemeinsam ins BIZ zu fahren oder bei der Adresssuche nach Ausbildungsstellen zu helfen. Obwohl die Situation am Arbeitsmarkt derzeit vielversprechend sei, bekomme nicht jeder die Ausbildungsstelle, die er möchte. Es herrsche ein Ungleichgewicht zwischen den Berufswünschen der Schüler und den Angeboten am Arbeitsmarkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lobkowitz-Realschule (28)Berufswahlseminar (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.