BR-Radltour, Neustadt-Treffen und 800-Jahr-Feier
Stadt wird zur Festmetropole

Bei Reinhold Zapf, dem langjährigen Tourismuschef des Landkreises, laufen die Fäden für die 800-Jahr-Feier der Stadt zusammen. Bild: Götz

Reinhold Zapf ist neuer Festleiter für die 800-Jahr-Feier der Stadt in zwei Jahren. Themen im Kulturausschuss waren gleich mehrere Großereignisse, die auf die Stadt zukommen, und ein Rücktritt.

"Zapf bekommt alles, was er für diese Aufgabe braucht", versprach Bürgermeister Rupert Troppmann. "Auch ein T-Shirt", ergänzte er lachend. Noch wichtiger seien aber die Meldungen für Veranstaltungen und Aktionen von Vereinen und anderen Organisatoren für das Festjahr. Weil es daran gehakt habe, habe Bernhard Steghöfer die Funktion als Festleiter zurückgegeben.

Doppelungen verhindern


"Wir brauchen für Aktionen auch von den Schulen zumindest grobe Termine oder die Kalenderwoche." Überschneidungen wolle man auf jeden Fall vermeiden. Deshalb sollten auch wiederkehrende Termine wie Serenaden, Gramaufest und Faschingsveranstaltungen sowie Feiertage von Fronleichnam bis zum Volkstrauertag im Kalender des Festjahres eingetragen werden.

Zapf, der als Gast im Kulturausschuss saß, regte an, auch externe Großereignisse wie die Fußball-WM im Kalender zu berücksichtigen. Auch wenn er inhaltlich noch nicht in die bisherigen Planungen eingebunden sei, bezeichnete er ein Silvester- oder Neujahrskonzert als idealen Auftakt ins Festjahr.

Von den Vorüberlegungen für einen Stadtball am 31. Dezember 2017 berichtete Heribert Schubert. Mit im Boot sei voraussichtlich der Lionsclub Neustadt Lobkowitz mit Dr. Gudrun Graf und Sabine Guhl. Schubert sprach von einer "Party mit hohem Niveau". Abstimmen wolle man sich mit dem geplanten Begrüßungsfeuerwerk zum Auftakt des Festjahres, das die Stadtkapelle musikalisch begleiten wolle.

"Wenn die Polen 2018 das große Neustadt-Treffen nicht organisieren, dann machen wir das", kündigte Troppmann noch im Ausschuss an. Wie berichtet, hatte der Rathauschef mit Hilfe von Pater Marek in Nowe Miasto nad Pilica angerufen und um eine Bestätigung gebeten. Troppmann war nach dem Telefonat zu Wochenbeginn zuversichtlich, dass sich die Osteuropäer an ihre Zusage halten. Wenn nicht, werde eine Sondersitzung des Kulturausschusses einberufen. Drängendste Aufgabe sei es dann, Übernachtungsmöglichkeiten zu suchen und zu reservieren.

Bestätigung aus Polen


Das ist seit Mittwoch vom Tisch. In einem Telefonat mit Pater Marek bekräftigte Bürgermeister Mariusz Dziuba, dass seine Stadt das 40. Treffen der Städtegemeinschaft austragen werde.

Damit ist klar, dass die Oberpfälzer 2018 nur ein Delegiertentreffen der Arbeitsgemeinschaft "Neustadt in Europa" abhalten. Troppmann rechnet mit etwa 120 Gästen. Hans Schreyegg wird das Programm ausarbeiten und in die Festwoche zum Stadtjubiläum integrieren.

Bei der BR-Radltour wird die Stadt bereits in eineinhalb Monaten ihre Organisations- und Feierfähigkeit unter Beweis stellen. Bürgerwehr und Stadtkapelle empfangen die 1000 Radler, die von Mühlberg kommen, ab Mittag mit einem Fest am Stadtplatz. Der BR rechnet mit 6000 Besuchern bei der Party unterhalb der Stadthalle. "Wir hoffen, dass das wieder so ein schönes Event wird, wie der Maibaumklau", sagte der Bürgermeister. "Das ist eine Werbung, die man sonst gar nicht bezahlen könnte."

Zapfenstreich um 24 Uhr


Die Veranstaltung gebe Gelegenheit, zu lernen, beispielsweise beim Sicherheitskonzept. "Es stimmt, dass wir eine extra Zufahrt zur Festwiese bauen. Aber die ist auch für andere Gelegenheiten nutzbar." Zugleich dankte Troppmann allen, die mithelfen. "Wenn wir unsere Vereine und die Feuerwehr nicht hätten, wäre das nicht zu schultern." So müssten die Helfer in den Schulen 1000 Matratzen auslegen und 250 Biertischgarnituren aufstellen. "Das ist viel zu tun." Troppmann kündigte an, die Anlieger anzuschreiben und um Verständnis für das Fest zu bitten. Punkt Mitternacht sei die Party zu Ende.

KontaktAnsprechpartnerin zur Meldung von Veranstaltungen für die 800-Jahr-Feier ist im Rathaus Marina Hackenberg unter Telefon 09602/9434-27 oder per Email MHackenberg@neustadt-waldnaab.de


Planungsstand für 800-Jahr-FeierLangsam füllt sich der Terminkalender für die 800-Jahr-Feier der Stadt 2018. Die Planungen enthalten bisher folgende Veranstaltungen, bei denen es aber durchaus noch zu Veränderungen kommen kann:

31. Dezember 2017: Begrüßungsfeuerwerk mit musikalischer Begleitung durch die Stadtkapelle.

11. März: Konzerte des Zitherclubs mit Freunden.

Zwischen Ostern und Pfingsten: Sponsorenlauf der Mittelschule.

Zwischen April und September: Referenzschießen des Schützenvereins "Eichenlaub". Der Bürger, der dem Treffer des Bürgermeisters auf die Königsscheibe am nächsten kommt, gewinnt.

7. April: Kommandantentagung der Bayerischen Bürger- und Landwehren.

22. April: Chorkonzert in der Stadthalle mit Kirchen-, Regenbogen-, und AOK-Chor sowie Carpe Diem, Sängerbund, Waldhauser Viergesang sowie Glasfanfaren-/Turmbläsern.

6. Mai: Konzert des Salonorchesters in der Stadthalle.

9. Mai: Nofi-Lauf.

10. oder 17. Juni: Sternmarsch mit sechs Kapellen zum Platz vor dem Landratsamt.

Juni oder Juli: Benefizspiel der bayerischen Klerusfußballer.

15. und 16. Juni: Festwochenende zum 90-jährigen Bestehen der DJK.

13. und 14. Juli: "Neustadt in Europa"-Treffen der Bürgermeister-Delegationen.

21. Juli: Bürgerfest.

23. September: Landkreis-Staffellauf.

21. Oktober: Konzert von Salonorchester und Stadtkapelle.

11. November: Konzert der Stadtkapelle.

2. Dezember: Konzert mit den Regensburger Domspatzen in der Stadtpfarrkirche. (ui)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.