Gastschüler besuchen Berufliches Schulzentrum
Wie leben und arbeiten die Oberpfälzer?

Berufspraktikanten der Berufsschule Krumau und ihre Lehrerin Eva Kubáková (vorne, kniend) besuchten mit Schülern des Beruflichen Schulzentrums Neustadt die Straußenfarm in Kotzenbach. Bild: exb

Wie leben und arbeiten die Oberpfälzer? Diese Frage stellten sich fünf tschechische Gastschüler und ein Betreuungslehrer aus Krumau an der Moldau. Die Gäste des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) Neustadt reisten für 15 Tage in die Oberpfalz für ein berufliches Praktikum und um den Alltag in ihrem Nachbarland zu erleben.

Ermöglicht wurde dies durch das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem, das den Großteil der Kosten trug. Die Auszubildenden im Bereich der Krankenpflege und Gastronomie sammelten in hiesigen Einrichtungen Praxiserfahrungen - unter anderem im AWO-Seniorenheim Hans Bauer in Weiden, "Peter's Restaurant" in Neustadt und im "Stadtkrug" in Weiden. Ihre Freizeit verbrachten die Besucher mit Schülern des BSZ.

Auf dem Programm standen eine Führung im Landratsamt und im Klinikum Weiden, eine Stadtführung in Weiden, die Besichtigung des deutsch-tschechischen Geschichtsparks in Bärnau und ein Besuch der Straußenfarm in Kotzenbach.

Dank einer Spende von "Inner Wheel" Weiden konnten auch diese Kosten für die Jugendlichen übernommen werden. Schnell entstand eine enge Verbindung zwischen Gastgebern und Gastschülern. Schon im September ist ein Gegenbesuch in Krumau geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.