Georgios Galanos zieht von der Weidener Salzbrücke in Neustädter Ratskeller
Gaststätte wiederbelebt

Gemütliches griechisch-mediterranes Ambiente strahlt die Taverne Rhodos aus. Von links: Peter Reul von der Weismainer Püls-Bräu, Katharina Nickl, Lebensgefährtin von Georgios Galanos, Galanos und Sohn Nikolas, Stadtpfarrer Josef Häring, Vize-Bürgermeister Heinrich Maier und städtischer Geschäftsführer Peter Forster. Bild: Götz

Neustadt hat wieder einen "Griechen". Bei der offiziellen Eröffnung der Taverne Rhodos erinnerte amtierender Bürgermeister Heinrich Maier gestern an die lange gastronomische Geschichte des vorbildlich restaurierten Stadthauses, gegenüber des Rathauses.

Der stellvertretende Rathauschef dankte Georgios Galanos für das Engagement in der Kreisstadt. "Wir sind froh und dankbar, dass Sie eröffnet haben. Dadurch wird der Stadtplatz attraktiver." Maier verwies in Anwesenheit des städtischen Geschäftsführers Peter Forster auf den guten Ruf, der dem Gastronomen voraus eile, und lobte das einladende Ambiente, in dem der 51-Jährige seine Spezialitäten anbietet. "Sie haben ein Lokal mit mediterranem Charme geschaffen."

Seit 1870 bestehe auf dem Gebäude das Gaststättenrecht, wusste der Bürgermeister. Damals sei es ein Bierausschank gewesen. 1961 kaufte Wenzl Pöschl das Anwesen und eröffnete nach dem Umbau den "Ratskeller". Im Untergeschoss befand sich eine Bar. 1972 erwarb Hans Meier das Wirtshaus. Als dieser Anfang der 1990er Jahre starb, verfiel das Gebäude zusehends.

1997 erbarmte sich Johann Cais aus Viechtach und kaufte das alte Stadthaus. Wegen der Sanierung des Dachstuhls geriet er mit dem Landesamt für Denkmalpflege in die Haare. Es folgte ein jahrelanger Baustopp. Erst nach zähen Verhandlungen fand sich ein Kompromiss.

Nachdem Stadtpfarrer Josef Häring den Segen Gottes für die Taverne und deren Gäste erbeten hatte, versicherte Chef Galanos, dass er seinen Kunden das Beste bieten werde. Der Mann aus Rhodos, den die Liebe in die nördliche Oberpfalz verschlagen hat, hat jetzt mehr Platz als zuvor im Lokal in Weiden an der Salzbrücke.

Mit der Terrasse mit Blick auf die Waldnaab stehen 48 Plätze zur Verfügung. Hinzu kommt der Keller mit noch einmal 30 Plätzen für geschlossene Gesellschaften. Die Taverne Rhodos bietet auch eine günstige Mittagskarte an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.