Gomez-Islinger beginnt an Lobkowitz-Realschule
Konrektor mit starkem Antritt

Der neue Konrektor der Lobkowitz-Realschule ist sportbegeistert. Ob Skilanglauf, Triathlon oder Mountainbike: Ramon Gomez-Islinger startet durch. Bild: Konrad
Offiziell ist er seit dem 1. August im Amt: Der neue Konrektor der Lobkowitz-Realschule. 15 Jahre unterrichtete Ramon Gomez-Islinger an der Hans-Scholl-Realschule in Weiden. Mit Beginn des neuen Schuljahres arbeitet der 51-jährige Familienvater in Neustadt. Bis dahin ist es ihm ganz recht, dass noch kein Unterricht stattfindet. "Es ist eine sehr angenehme Situation, dass sich der Tätigkeitsbereich auf die Verwaltung beschränkt", sagt der gebürtige Regensburger, der im Alter von zehn Jahren mit seiner Familie nach Spanien zog. Acht Jahre lebte er in Madrid, bevor es ihn zum Studium zurück nach Regensburg zog.

In den nächsten fünf Wochen hat der Realschullehrer noch Schonfrist. Einstweilen wird Gomez-Islinger aber eigene Akzente als Konrektor setzen: Sport ist die Passion des Oberpfälzers. "Profilklassen für Sport gibt es hier schon", sagt er. "Wir werden schauen dass wir das ausweiten." Bei Skilanglauf, Mountainbike und Triathlon gebe es bereits Kooperationen mit ortsansässigen Vereinen. Ansonsten ist der Lehrer, der von seinen Schülern am liebsten nur "Herr Gomez" genannt werden möchte, froh über eine Besonderheit der Schule: "Wir haben eine erweiterte Schulleitung mit mehr Mitarbeitern. Dadurch können Verwaltungsarbeiten auf breite Schultern verteilt werden." Auf mehr Arbeit in der Verwaltung hat sich Gomez in seiner neuen Position als Konrektor aber schon eingestellt: "Mir war das schon klar, das ist ja an der Tagesordnung."

In seiner neuen Führungsposition will er das Profil der Lobkowitz-Realschule stärken. Das gelte nicht nur für den Sport, sondern auch für die MINT-Fächer (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Gomez unterrichtet neben Sport als Kernfach nämlich auch noch Biologie. Die Grundlage zur Förderung der Naturwissenschaften, seien bereits durch die Auszeichnung der Realschule als "MINT-freundliche Schule" durch das Kultusministerium gelegt. Darauf wolle er aufbauen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lobkowitz-Realschule (28)Ramon Gomez-Islinger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.