Grundschule Neustadt verabschiedet Brigitte Kastner, Maria Strohmenger und Reinhard Prem
„‚Adieu‘ sagen alle Kinder heut“

Schulleiterin Heike Merther (stehend) und die Kinder verabschiedeten Maria Strohmenger, Reinhard Prem, Brigitte Kastner und Pater Marek (von links). Bild: Götz

Mit dem Beginn der Ferien endete für Brigitte Kastner, Maria Strohmenger und Reinhard Prem die Schulzeit. Doch nicht nur die drei verlassen die Grundschule.

Schulleiterin Heike Merther verabschiedete die drei Pädagogen in den Ruhestand. Auch Pater Marek feierte seinen Abschied von den Kindern: "Ich war gerne bei euch, ich werde euch vermissen."

Sie werden ihre Lehrer und den Geistlichen auch vermissen, bekundeten sie in vielen Liedern. Die Klasse 4 b verabschiedete sich von Kastner mit einer umgedichteten Version von "Wer hat an der Uhr gedreht" und selbstgebastelten Blumen aus Tonpapier. Auch die 4 c sang ihren Klassleiter Prem in den Ruhestand. Sie wünschten "eine schöne Rentnerzeit - das haben Sie verdient". "'Adieu' sagen alle Kinder heut" zu Strohmenger, die die 2 a unterrichtet hatte. Strohmenger freut sich auf ihren Ruhestand. Sie war fast 20 Jahre lang als Pädagogin an der Grundschule: "Ich finde es schön, einfach mal keine Termine zu haben und zu faulenzen." Außerdem sei sie vor kurzem Oma geworden und werde viel Zeit mit der Familie verbringen und mit Nähen - das ist ihr großes Hobby.

Kastner macht erst einmal Urlaub. Sie startet eine zweiwöchige Schiffsreise ans Nordkap. "Ich erledige jetzt alles, was liegen geblieben ist. Nach 41 Jahren als Lehrerin reicht's." 19 Jahre davon unterrichtete sie die Neustädter Grundschüler. Jetzt vertreibt sie sich die Zeit im Garten, mit Lesen und der Familie samt Enkeln.

Auch Prem zieht es in die Ferne. Er macht eine Radtour von Prag nach Neustadt. Außerdem feiert er eine Premiere: "Ich fahre zum ersten Mal außerhalb der Ferien in den Urlaub. Es geht mit der ganzen Familie nach Mallorca." Nach 30 Jahren an der Bildungsstätte fällt ihm der Abschied schwer, er will aber die Kinder und seine Kollegen immer wieder besuchen. Trotzdem freut er sich: "Das kommt genau richtig. Ich sage immer 'Alles zu seiner Zeit'."

Die Kinder nimmt der Abschied von den Lehrern sichtlich mit. "Frau Strohmenger, in der Klasse weinen alle", verabschiedete sich ein Schüler,
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.