Gymnasiasten heimsen für Zeitung anno 1807 Anerkennungspreis ein
Erfolgreiche Teilnahme am Schülerlandeswettbewerb „Erinnerungszeichen 2015/2016“

Der Schülerlandeswettbewerb "Erinnerungszeichen 2015/2016" des Kultusministeriums stand begleitend zur Bayerischen Landesausstellung "Napoleon und Bayern" im Zeichen des französischen Herrschers. Die 8 b des Gymnasiums hatte mit Lehrerin Michaela Bodensteiner (rechts) dazu eine historische Zeitung anno 1807 erstellt. Inhaltlich befassten sich die Pennäler mit der Frage, welche Auswirkungen die Regentschaft Kaiser Napoleons auf den Heimatort Neustadt hatte. Besonders beleuchtet wurde, dass Neustadt ab 1806 wohl zu Bayern gehörte, die Hoheitsrechte aber erst ab 1807 galten. Ursula Wiechert vom Stadtarchiv unterstützte die Schüler. Das Ministerium honorierte die Arbeit mit einem Anerkennungsgeldpreis und Urkunden für jeden Schüler. Oberstudiendirektor Dr. Anton Hochberger (links) übergab den Preis und die Urkunden an Klassenlehrerin Kathrina Bodenschatz (Zweite von links) und die Schüler. Bild: bey

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.