Gymnasiasten stellen in der Sparkasse aus
Wichtiger als Einser

Eineinhalb Jahre Arbeit stecken in den Werken von zwölf Schülern der Q12 des Gymnasiums. Im Kunst-Additum, also zwei zusätzlichen Stunden Kunstunterricht pro Woche, hatten sie unter der Regie von Studienrätin Evelyne Häupl jede Freiheit, verschiedenste Techniken und Arbeitsmittel auszuprobieren.

Pastellkreiden, Ölfarben oder Kohlestifte hätten den herkömmlichen Malkasten, Blei- und Buntstifte ergänzt, erklärte Julia Beugler, die die Ausstellung von Schülerseite federführend organisierte. Den Praxisbezug der Arbeitsweise lobte bei der Ausstellungseröffnung in der Sparkasse stellvertretender Vorstandsvorsitzender Gerhard Hösl.

"Das Sozialgefüge ist oftmals wichtiger als Einser in der Schule", sagte Hösl. "Eine größere Anerkennung kann unseren Schülern gar nicht zu teil werden", freute sich Häupl über die Bereitschaft der Sparkasse, die Kundenhalle für vier Wochen als Ausstellungsfläche zur Verfügung zu stellen. Die zwölf Künstler präsentieren mit jeweils vier bis acht Werken eine kleine Auswahl ihres Schaffens.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gymnasium Neustadt/WN (28)Kunstunterricht (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.