Happy Days in Broadstairs
51 Lobkowitz-Realschüler auf Sprachreise – Partnerschaft bahnt sich an

Erlebnisreiche Tage verbrachten die Neuntklässler der Lobkowitz-Realschule im malerischen südenglischen Städtchen Broadstairs, direkt an der Küste. Erstmals wurde auf Initiative von Schulleiterin Irene Sebald in Kooperation mit dem Kreisjugendring eine derartige Sprachreise in die Grafschaft Kent, dem idyllischen Garten Englands, angeboten.

Eine ganze Woche lang hieß es "brush up your English" - die englische Sprache an der Kent School of English aufzupolieren, denn gleich am ersten Tag mussten die Jugendlichen einen Sprachtest absolvieren, auf dessen Grundlage hin die Schüler in adäquate Sprachkurse zusammen mit Jungen und Mädchen aus Italien, Frankreich und Spanien eingeteilt wurden. Dabei konnten sie nicht nur den Wortschatz erweitern, sondern zugleich Freundschaften knüpfen. Vor allem die spanischen Freunde aus Granada hatten es den jungen Lobkowitzern angetan, vielleicht entwickeln sich daraus ja noch längere Kontakte. An eine Schulpartnerschaft wurde schon gedacht.

Untergebracht waren die 51 Jungen und Mädchen in englischen Gastfamilien, wo sie so richtig in das Alltagsleben, die englische Wohnkultur und landestypische Essensgewohnheiten eintauchen konnten. Nachmittags und abends standen Spaß, Sport und Spiel auf dem Programm, so etwa eine Stadtrallye, Beach-Games, Barn-Danse, Disko, Drama-Workshop oder Karaoke. Beim Barn-Dance räumten die flotten Oberpfälzer übrigens den ersten Preis ab. Selbstverständlich wurden auch Exkursionen nach London und Canterbury angeboten.

Die Sprachzertifikate können sie demnächst ihren Bewerbungen beilegen. Auch Pfingsten 2017 soll eine derartige Fahrt angeboten werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lobkowitz-Realschule (28)Broadstairs (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.