Immer__gern gearbeitet
Hans Zimmermann geht in Ruhestand

Über 47 Jahre stand er im Erwerbsleben: Hans Zimmermann (Dritter von links) freut sich mit Ehefrau Sieglinde (Vierte von rechts) auf den Ruhestand. Peter Forster, Jürgen Greiner, Rupert Troppmann, Helga Forster, Max Peter und Klaus Kargus (von links) dankten ihrem Mitarbeiter und Kollegen. Bild: bgm
"Du warst immer ein ganz wertvoller Mitarbeiter", lobte Bürgermeister Rupert Troppmann Hans Zimmermann , den er nach 47 Jahren im Berufsleben in den Ruhestand verabschiedete. Zimmermann arbeitete über 25 Jahre als Hausmeister bei der Wohnungsbaugesellschaft St. Martin - ein Job, bei dem man nicht nach acht Stunden den Rechner runterfährt.

Vom tropfenden Wasserhahn bis zu den verlorenen Wohnungsschlüsseln: Der Neustädter war für die Mieter 24 Stunden am Tag erreichbar. Für den Bürgermeister ein Grund mehr, auch Ehefrau Sieglinde mit Blumen zu danken.

Zimmermann ist eigentlich gelernter Einzelhandelskaufmann und arbeitete im früheren Baustoffhandel von Otto Wirth . Das wurde ihm aber bald zu eintönig, also fuhr er mit raus zu den Kunden, um Bodenbeläge zu verlegen. 1990 wechselte er zur Wohnungsbaugesellschaft. Später bekam er mit Jürgen Greiner und Klaus Kargus zwei weitere Hausmeister an die Seite gestellt. Während Greiner die Stelle als Chefhausmeister übernimmt, will sich Zimmermann jetzt ausgiebig seinem liebsten Hobby, dem Angeln in der Waldnaab, widmen. Bei Fragen seiner bisherigen Kollegen will er aber weiterhin behilflich sein, schließlich hat er gerne gearbeitet. "Es hat viel Spaß gemacht. Jeden Tag gab es etwas anderes."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.