Ingenieur mit__guten Verbindungen
Anton Stich feiert 80.Geburtstag

Zahlreiche Gratulanten ließen Anton Stich (Mitte) zum 80. Geburtstag hochleben. Bild: sm
Altenstadt/Neustadt. Großer Bahnhof herrschte am Mittwoch bei Anton Stich im Betreuten Wohnen Hagemann in Altenstadt. Viele Freunde, Verwandte und Vereinsvertreter gratulierten dem bekannten Neustädter Bürger zum 80. Geburtstag. Auch Altenstadts Bürgermeister Ernst Schicketanz schaute vorbei. Neustadts Vize-Rathauschef Heinrich Maier würdigte die großen Leistungen Stichs für die Stadt.

Der Jubilar kam 1936 in Weiden zur Welt. Nach dem Besuch der Max-Reger-Schule und dem Abitur an der Oberrealschule studierte Stich an den Technischen Hochschulen München, Graz und Regensburg. Als Ingenieur arbeitete er rund 15 Jahre lang bei einem Neustädter Ingenieurbüro, bevor er sich 1978 selbstständig machte. Seine Spezialgebiete waren Statik, Hoch- und Straßenbau. Seine Auftraggeber waren vor allem Gemeinden, Städte und Behörden. Auch beim Autobahnbau und an der Flurbereinigung machte Stich mit.

Stich lebte über 40 Jahre in Neustadt, bevor er krankheitsbedingt Ende 2015 ins Betreute Wohnen nach Altenstadt umzog. Hier fühlt er sich sehr wohl, zumal sich auch seine beiden Nichten Elisabeth Merk und Beate Franz zusammen mit Elfriede Filchner , der älteren Schwester Stichs, liebevoll um den Jubilar kümmern.

Stich war auch im Vereinsleben sehr aktiv, unter anderem bei den Eisstockfreunden, beim OWV, bei der SPD-60plus, bei der Kreisverkehrswacht, bei der AWO oder beim FC-Bayern-Fanclub Floß. Abordnungen wünschten ebenfalls alles Gute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.