Jubel und Protest

Manch einer durfte 2015 bei so vielen Gelegenheiten auf Jubiläen und Jahrestage anstoßen wie selten zuvor. Die Neuhauser Kommunbrauer mussten nicht lang fragen, mit welchem Getränk. Sie feierten 600 Jahre Zoigl . Das HPZ in Irchenrieth hatte 50. Geburtstag. Es beschenkte sich selbst mit einer neuen Wäscherei. Der Naturpark "Nördlicher Oberpfälzer Wald" vermarktet die Schönheiten der Region seit 40 Jahren. Dieses Jahr mit Wanderungen, einem Vorlesewettbewerb und einer zentralen Feier in Tännesberg.

Die eine oder andere Umweltsünde hat die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz verhindert. Landesvorsitzender Hubert Weiger gratulierte zum 40-jährigen Bestehen. Das Oberpfalz-Festival in Tännesberg wurde 10 Jahre alt. Leider regnete es beim Jubiläum kräftig, obwohl Stimmungskanonen wie die Erste Allgemeine Verunsicherung aufspielten. Dafür feierten die Tännesberger noch einen Coup. Das "Lederer"-Anwesen gewann den Denkmalpreis des Bezirks. Apropos Gebäude: Damit tut sich vor allem Weiherhammer hervor. Die Familie Witt begann mit dem Bau eines neuen Hotels . 2017 soll das ungleich größere Competence-Center der BHS-Corrugated folgen, eine 45-Millionen-Euro-Investition.

Beste Voraussetzungen also für steigende Gästezahlen im Landkreis, die heuer um sechs Prozent nach oben kletterten. Ein Magnet dafür war das Eslarner Heimatfest . Einheimische fürchten indes, dass es mit der Attraktivität des Kreises bald vorbei sein könnte. Erbittert wehren sich viele Gemeinden gegen neue Stromtrassen . Viele mit dem Hinweis, doch lieber beim Nachbarn zu bauen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stromtrassen (34)Jahresrückblick 2015 (57)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.