Jubelkommunion in St. Georg
Erinnerung für Leib und Seele

50, 60 und 70 Jahre ist es her, dass die Jubelkommunikanten von heute am Weißen Sonntag erstmals an den Tisch des Herrn traten. "Wie die Zeit doch vergeht", dachten wohl viele der über 100 ehemaligen Schüler beim Wiedersehen.

Am Sonntag, ebenfalls der Weiße Sonntag, erinnerten sie sich in einem Festgottesdienst mit Stadtpfarrer Josef Häring an diesen großen Tag. Der Kirchenchor St. Georg sorgte für die musikalische Gestaltung.

Fotobuch und Filme


Die stärkste Gruppe mit über 50 Teilnehmern waren die Jahrgänge 1956/1957. Sie trafen sich bereits am Samstagnachmittag zur Führung im Stadtmuseum. Danach ging es im Restaurant Peters in der Stadthalle beim Abendessen und den anschließenden Erinnerungen an alte Zeiten weiter. Heidi Nestl und ihr Organisationsteam hatten ein Fotobuch von der Jubelkommunion vor 25 Jahren zusammengestellt. Reiner Karl zeigte auf seinem Laptop Filme und Aufnahmen von der Erstkommunion.

Die Teilnehmer hatten zum Teil weite Anreisen in Kauf genommen. So kamen Reinhard Hartich aus Böblingen und Günter Stamm gar aus Köln. Nach dem Festgottesdienst ließen es die "50-Jährigen" ebenfalls im Restaurant Peters den Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen.

Norbert Frisch hatte das Treffen für die Jahrgänge 1946/1947 organisiert. Über 40 Teilnehmer ließen sich am Sonntagmittag das Essen im Gasthof "Zum weißen Rößl" schmecken. Anschließend wurden die "60-Jährigen" durch das Neue und Alte Schloss der Lobkowitzer geführt. Das Treffen endete mit Kaffee und Kuchen.

Fototermin und Kaffeerunde


Etwas kleiner war die Gruppe der Jahrgänge 1936/1937. Monika Schwarz und Hannelore Greiner freuten sich, dass immerhin 14 Ehemalige gekommen waren. Die ließen es etwas ruhiger angehen und trafen sich nach Gottesdienst und Fototermin im Café "Caprise".
Weitere Beiträge zu den Themen: St. Georg (16)Jubelkommunion (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.