Kinder feiern mit Lehrern 40-jähriges Jubiläum
Happy Birthday, Grundschule

Bürgermeister Rupert Troppmann (rechts) entzündete im Beisein der Kinder und Schulleiterin Heike Merther die Kerzen auf der Torte.

Seit 40 Jahren lernen Kinder in der Neustädter Grundschule das Einmaleins, das Abc und vieles mehr. Zum Geburtstag haben die Buben und Mädchen ihrer Schule ein großes Geschenk gebastelt - aus Pappmaché.

Neustadt. Als endlich der Traktor um die Kurve tuckert, im Gepäck eine mannshohe 40 aus Pappmaché, stehen Grundschüler auf dem Pausenhof Spalier, schwenken aufgeregt Fähnchen, pusten Seifenblasen in die Luft und klopfen im einstudierten Rhythmus auf ihren Trommeln.

Eine Million Mark


In der Aula wartet Schulleiterin Heike Merther mit Kollegen, Eltern und den restlichen Kindern neben einer riesigen, aber nicht essbaren Torte. "An zwei Tagen haben die 3 a und die 3 b mit Studenten des Staatlichen Berufsbildungszentrums (BBZ) die 40 gebastelt", erzählt Merther. Am 26. März 1976 wurde die Grundschule eingeweiht. Eine Million Mark habe die Stadt laut Bürgermeister Rupert Troppmann damals für den Neubau ausgegeben.

"Heute kostet allein die Turnhalle so viel, aber wir machen das gern", sagt der Rathauschef. "Ich habe mir ein Bild von der Schule angeschaut, wie sie vor 40 Jahren war." Damals sei das Gebäude noch nicht so bunt gewesen. Es habe sich viel verändert. An diese Zeit kann sich Marion Steiner - heute Lehrerin an der Grundschule - selbst noch gut erinnern. Sie war Erstklässlerin und gehörte zum ersten Jahrgang, der in der neuen Schule lernen durfte. "Das war mir damals aber nicht ganz bewusst", sagt sie. "Wir waren Jahrgang 1969." Über den Geburtstag der Schule freue sie sich sehr.

Vier Wünsche


Als der Bürgermeister schließlich die Kerzen entzündet, klatschen die Kinder. Merther spielt auf ihrer Quetsch'n und die Schüler trällern das eingeübte Lied. "Die Zahl 40 setzt sich aus zwei Zahlen zusammen, einer Vier und einer Null. Und man sagt doch oft, wenn alles gut ist: ,Friede, Freude, Eierkuchen.' Deshalb habe ich vier Wünsche für euch", sagt Roland Kusche vom Staatlichen Berufsbildungszentrum.

"Ich wünsche euch Frieden mit den Lehrern, Freude beim Toben, Eierkuchen und null Ärger für heute." Eingedeckt mit Muffins und Kuchen marschieren die Kinder zurück ins Klassenzimmer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.