Kleidercontainer aufgebrochen
Polizei ertappt drei Altkleiderdiebe auf frischer Tat

Symbolbild: dpa

Den Beamten der Polizeiinspektion Neustadt/WN gelang in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch, 23. August auf 24. August, die Festnahme von drei „Altkleiderdieben“.

Wie die Polizei mitteilt, machten sich drei Täter im Alter von
54, 36 und 22 Jahren kurz vor Mitternacht in Neustadt/WN in der Inneren Flosser Straße an einem Kleidercontainer zu schaffen. Einer aufmerksamen Bürgerin kam dies spanisch vor und sie verständigte die Polizei, die kurz darauf am Tatort eintraf.

Die Beamten stießen dort auf zwei Personen, die damit beschäftigt waren, Kleidersäcke in ihr Fahrzeug zu laden. "Der Fiat Kombi war bereits bis unter das Dach mit Altkleidersäcken bepackt", berichtet Polizeihauptkommissar Stefan Moller.

Bei der Überprüfung der beiden Container konnten die Polizisten feststellen, dass einer bereits völlig geleert war. Aus dem zweiten Container drangen Geräusche. Bei einer genaueren Untersuchung des Containers entdeckten die Polizeibeamten einen dritten Täter, der durch den Einwurf in den Container gestiegen war und die Kleidersäcke an seine außerhalb stehenden Kumpane übergab.

Bei den anschließenden Befragungen gaben die Männer zunächst an, Altkleidersäcke in die Container werfen zu wollen. "Als diese Ausrede bei den Polizeibeamten nicht die gewünschte Wirkung erzielte, äußerten sie, dass ein Handy in den Container gefallen sei und sie es nun suchen würden", berichtet Moller weiter. Nachdem ihnen keine dümmere Ausrede einfiel, nahmen die Beamten alle drei Täter vorläufig fest. Das Diebesgut mit einem Gewicht von rund 400 kg und einem Wert von etwa 200 Euro gaben die Polizisten wieder in den Container.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.