Kunst- und Kulturverein "pflanzt" Holzstelen

(arw) Der Baum ist weiterhin Thema des Kunst- und Kulturvereins "Hausfluss". Deswegen installierte er rund 15 Holzstelen in verschiedenen Längen auf der Wiese neben der alten Schießstätte installiert. Im oberen Drittel sind sie weiß angestrichen, darauf wiederum ist Kunstrasen befestigt. Wie der Regensburger Architekt Peter Troppmann (Dritter von links) betonte, kam die Idee durch seine Arbeit. "Auf fast jedem Bauplan sind zur Auflockerung ein oder mehrere Bäume eingezeichnet." Die Stelen sollen Bäume symbolisieren. Auf einigen davon waren Plastikbehälter mit Gräsern und Blumen befestigt. Stefan Argauer (links) erkundigte sich, wie der Rasen gemäht werden soll. Troppmann wusste Antwort: Die Stelen sind zwar frei gesetzt worden, aber ein Rasenmäher kommt durch. Bilder: arw

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.