Landrat begrüßt Schüler des Liceo di Ghedi
Würstchen lassen italienische Gymnasiasten Kälte vergessen

Wenn sich die Schotten aufgrund der "aktuellen Situation" nicht nach Deutschland und in die Oberpfalz trauen, kommen eben die Italiener - und werden auch herzlich willkommen geheißen. Die 21 Austauschschüler des Liceo di Ghedi nahe Brescia sind bereits seit Samstag bei ihren Gastgebern des Gymnasiums Eschenbach zu Besuch. Landrat Andreas Meier begrüßte sie in der Schlosskapelle des Landratsamts. Bedenken wegen der Vorfälle in Köln hätten die Eltern der 16 bis 17-Jährigen Lombarden nicht gehabt, den Schülern macht etwas ganz anderes zu schaffen, gaben sie zu: das Wetter. In ihrer Heimat habe es am Nachmittag 25 Grad, kein Wunder also, dass die Südländer in Deutschland frieren. Trotzdem haben sie von der Region einen guten Eindruck. Vor allem von Nürnberg. Dort hätten ihnen besonders die Würste geschmeckt. Bis zur Abreise am Samstag stehen noch Abstecher nach Bayreuth, Regensburg und eine Führung durch die KZ-Gedenkstätte in Flossenbürg an. Bild: Götz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.