Lanz, Oberndorf und Ernsthof surfen künftig schneller durchs Internet
Wichtiger Standortfaktor

Mit der Unterzeichnung des Vertrags mit der Telekom und der Gemeinde Störnstein können 41 Haushalte in den Ortsteilen Lanz, Oberndorf und Ernsthof in zwölf Monaten ihre Anschlüsse mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s buchen. Enrico Delfino, Verantwortlicher für den Breitbandausbau in der Region, freute sich bei der Unterzeichnung und betonte, dass das Unternehmen wisse, wie wichtig ein schneller Internetanschluss ist. Die neueste Breitbandtechnologie ist auch für neue Erschließungsgebiete wichtig.

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung ein, wählt eine Tiefbaufirma aus und holt die Baugenehmigung ein. Sobald die Leitungen verlegt sind, werden zwei Multifunktionsgehäuse aufgestellt und mit der neuesten Technik ausgestattet. Insgesamt müssen acht Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Bürgermeister Markus Ludwig zeigte sich erleichtert, "dass wir mit der Telekom einen starken Partner an der Seite haben". Für Arbeitnehmer und Unternehmen sei schnelles Internet ein wichtiger Standortfaktor, sowie ein Mehrwert für die Immobilie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Telekom (58)Breitbandausbau (124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.