Mädchen und Buben von St. Martin setzen Jahresthema um
Kindergartenfest ganz im Zeichen des nassen Elements

"Heute wird es ... nass" - das Motto des Sommerfestes des Kindergartens St. Martin passte bezüglich des Wetters glücklicherweise nur wegen der Schweißperlen, die am Samstagnachmittag in Strömen flossen. Hintergrund war auch nicht die Witterung, sondern das Jahresthema "Wir forschen und experimentieren mit Wasser". An Spielstationen machten Kindergarten- und Besucherkinder kleinen Gummienten mit Wasserpistolen Beine oder retteten beim Angelspiel Meerestiere. An der Aquabahn konstruierten die kleinen Wasseringenieure Stauwerke oder Schleusen. Ganz im Zeichen des nassen Elements standen auch die Aufführungen, an denen alle vier Gruppen und die Krippengruppe mitwirkten. "Alle vom Personal haben versucht, das Stimmungsvolle rüberzubringen", freute sich Leiterin Gabriele Greifeneder. Tina Tkatsch hatte die Zwischengesänge, mit denen in die jeweiligen Programmpunkte eingeführt wurde, selbst gedichtet. Swimmy, ein ausgestoßener Fisch, suchte nach neuen Freunden unter den Wasserbewohnern - am Ende natürlich erfolgreich. Die Akteure begeisterten mit dem Regenbogentanz, sangen "Wenn viel Tropfen sich verbinden, wird ein großer Fluss daraus" und hatten das Seefahrerlied "Drunken Sailor" auf "Neustädter Piratenkinder finden Schätze morgens in der Frühe" umgereimt. Richtig rockig wurde es bei einem ausgelassenen Tanz auf "Splish Splash" von Bobby Darin. "Die Einnahmen kommen komplett dem Kindergarten zu Gute", betonte Elternbeiratsvorsitzende Stephanie Bauer-Riebl. Unter anderem werde der Ausflug zum Kindertheater in Parkstein finanziert. Bilder: bgm (2)

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.