"Meet&Greet" mit Stefanie Heinzmann bei BR-Radltour zu gewinnen
Auf den Sattel, fertig, los

Neustadt und der Bayerische Rundfunk sitzen in den Startlöchern und sind bereit für das Gastspiel der Radltour am 31. Juli und 1. August. Wolfgang Slama (von links), Sponsor Guido Krentz, Peter Forster, Rupert Troppmann, Markus Riese und Helmut Schwager erläuterten den Ablauf dieses Großereignisses. Bild: Götz
 
Stefanie Heinzmann. Bild: dpa

Neustadt ist startklar: Knapp zwei Wochen, bevor die BR-Radltour in der Kreisstadt gastiert, geben Bürgermeister Rupert Troppmann und Chef-Organisator Peter Forster grünes Licht. Und die Veranstalter vom Bayerischen Rundfunk freuen sich auf eine regionale Spezialität.

Troppmann machte bei der Pressekonferenz keinen Hehl daraus, anfangs Bedenken ob der Größe der Veranstaltung geäußert zu haben. "Oft ist es gut, wenn man im Vorfeld nicht immer alles weiß, was da auf einen zukommt - und das meine ich absolut im positiven Sinn." Das Bürgerfest mit mehreren tausend Besuchern sei ein guter Testlauf gewesen, bei dem alles problemlos vonstatten ging. Wolfgang Slama, zum 27. Mal BR-Organisator der Hobby-Rundfahrt, attestierte dem Stadtoberhaupt zudem, inzwischen vom "Radltour-Virus infiziert" zu sein.

Großartige Leistung


Die Neustädter Vereine stehen in den Startlöchern, Radler und Gäste zu versorgen. Die Schulen sind als Herberge für 1000 Radler gerüstet, und mehr als 100 Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf am Sonntag, 31. Juli, und Montag, 1. August. "Neustadt hat in den letzten Monaten großartige Arbeit geleistet und die Großveranstaltung perfekt organisiert", sparte Slama nicht mit Lob. Er selbst hätte Forster sogar um 22 Uhr anrufen können, um letzte Details des Sicherheitskonzeptes zu besprechen.

Moderator Roman Roell


Der Startschuss erfolgt in Marktredwitz, anschließend schlängelt sich der Rad-Tross durch den Steinwald nach Neustadt, wo er zwischen 15.40 und 16 Uhr am Stadtplatz über die Ziellinie beim Landratsamt rollen wird. Bayern-3-Moderator Roman Roell wird die "Bergankunft" (Einschätzung Slamas) mit komödiantischen Zoten garnieren. "Bereits ab 12 Uhr ist die Ortsdurchfahrt gesperrt, und wir feiern mit Mittagessen und Blasmusik ein kleines Stadtfest nach dem Motto: 'Wir warten auf die Radler'", versprach Troppmann. Gegen 16.30 Uhr öffnet die Festwiese an der Stadthalle, in deren Umfeld die Neustädter Vereine die komplette Bandbreite kulinarischer Köstlichkeiten der Oberpfalz auftischen werden. "Von vegan bis Fleisch - es ist für jeden etwas dabei." Erster Bühnen-Showact wird die Bayern-3-Band sein, die mit älteren wie aktuelleren Partyhits auf den musikalischen Höhepunkt des Abends einstimmen soll.

Die Schweizerin Stefanie Heinzmann, eine Entdeckung Stefan Raabs, gilt als "echte Live-Granate". Alle bisher erschienenen Alben der TV-Jurorin bei "Popstars" landeten in den Charts. Den Abschluss bildet Bayern-3-DJ "Tonic Frank Eickenbusch", der bis Mitternacht an den Turntables für den richtigen Sound sorgen wird. "Um 24 Uhr ist Schluss, denn während die Radler sich für die nächste Etappe fitschlafen, werden Bühne, Toiletten und sonstiges Equipment in der Nacht abgebaut, zum nächsten Etappen-Zielort Neunburg vorm Wald transportiert und dort wieder aufgebaut. Ein enormer logistischer Aufwand", sagte Slama.

Bewachter Abstellplatz


Von alldem bekommen die 1000 Radler vermutlich nichts mit. Sie nächtigen auf Matratzen in den Turnhallen und Klassenzimmern der Mittelschule und des Gymnasiums. "Die Fahrräder werden die ganze Nacht auf dem Sportplatz der Grundschule bewacht", erläuterte Forster. Am Montagmorgen stärken sich die Radler bei einem Frühstück in der Stadthalle, ehe sie sich um 9 Uhr ab der Freyung auf die zweite Etappe nach Neunburg vorm Wald begeben. "Dann ist der ganze Spuk schon wieder vorbei", unkte Slama.

Großen Wert legen die Organisatoren auf den Verkauf ausschließlich regionaler Produkte. Nicht ganz ohne Hintergedanken: "Probieren Sie mal, in München und Umgebung einen Zoigl zu bekommen. Wir hoffen doch sehr, nach der Ankunft in Neustadt in den Genuss dieser Oberpfälzer Spezialität zu kommen", sagte Slama. Weder Troppmann noch Forster hegten Zweifel am Gelingen dieses Vorhabens.

"Meet&Greet" mit Stefanie HeinzmannWer schon immer einmal wissen wollte, wie viele Piercings Stefanie Heinzmann eigentlich hat oder wie das damals in der Castingshow bei Stefan Raab genau zuging, kann den Schweizer Shootingstar in Neustadt persönlich treffen. Das Medienhaus "Der Neue Tag" verlost zwei "Meet&Greets" mit der 27-jährigen Sängerin.

Wer an der Verlosung teilnehmen will, ruft unter der Nummer 0137/808401628 an und spricht das Stichwort "Heinzmann", Name, Adresse und Telefonnummer aufs Band. Jeder Anruf aus dem Festnetz kostet 0,50 Euro (Mobilfunkpreise können abweichen). Der Anschluss ist bis Sonntag, 24. Juli, geschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Namen einverstanden. Viel Glück!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.