Mesner und Feuerwehrmann
75. Geburtstag feierte Ludwig Frank

Der Vorsitzende der Feuerwehr, Stefan Hirmer, kam zusammen mit Kommandant Michael Schiller (von links) und stellvertretendem Kommandant Harald Meißner (rechts), um Ludwig Frank zum 75. Geburtstag zu gratulieren. Bild: zer
Wilchenreuth. (zer) 75. Geburtstag feierte Ludwig Frank . Das ehrenamtliche Engagement für die Feuerwehr bestimmte einen Großteil seines Lebens mit. Als Kommandant war der Jubilar 29 Jahre in Diensten der Edeldorfer Wehr. Erst als Stellvertreter und dann an vorderer Position. 1993 legte er das Amt nieder, 1997 wurde er zum Ehrenkommandanten ernannt. Im kommenden Jahr ist er sechs Jahrzehnte Mitglied.

Seit mehr als 25 Jahren ist er mit Ehefrau Christa in der evangelischen St.-Ulrichs-Kirche in Wilchenreuth als Mesner tätig. Pfarrer Ulrich Gruber gratulierte. Aktiv war Frank auch im Posaunenchor. Unter Leitung von Fritz Landgraf spielte das Ensemble ein Ständchen.

Frank wohnt immer noch in seinem Geburtshaus in Wilchenreuth. Allerdings hat er es mittlerweile umgebaut. Als Elektromeister verdiente er den Lebensunterhalt. 1964 heiratete er Ehefrau Christa. Zur Familie gehören die Kinder Gerhard, Evi und Ingrid sowie die Enkel Philipp, Felix, Sarah, Simon, Lena und Karolin .

Fit hält sich der Jubilar mit dem umfassenden Mesnerdienst in der Ulrichskirche und Fahrten mit dem bequemen E-Bike. Dabei stellt er seine Treue zur Feuerwehr obenan, denn immer wieder schaut er im Gerätehaus vorbei oder sperrt es bei einer Alarmierung flugs auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.