Musikalische Rundreise
Vier Ensembles treten zugunsten von „Lichtblicke“ auf

Neben dem ChorDiSono sind beim "Lichtblicke"-Konzert in St. Felix auch Theresa Uhl, die Lobkowitzer Schlossmusik und die Neustädter Klarinettenmuse mit von der Partie. Das Programm spiegelt die große Bandbreite der regionalen Musikgruppen wider. Bild: hfz

Es wird sicher ein besonderes musikalisches Erlebnis, eine Rundreise durch die künstlerische Vielfalt in der Region: Am Sonntag, 12. Juni, um 17 Uhr gibt es in der Neustädter Klosterkirche St. Felix gleich vier Stilrichtungen zugunsten der NT-Hilfsaktion "Lichtblicke" zu hören.

Die Weidener Gruppe ChorDiSono ist seit langem bekannt für ihr Repertoire mit modernem und klassischem Liedgut, das sowohl weltliche als auch kirchliche Stücke berücksichtigt. Das Ensemble, das vom ehemaligen Domspatz Alexander Meiler geleitet wird, hat aber auch nach dem Marienmonat Mai noch mindestens eine Hommage an die Gottesmutter in petto.

Theresa Uhl von der hiesigen Musikschule widmet sich in ihrem Beitrag mit Gitarre und Gesang vor allem Stücken aus dem Bereich "Neues Geistliches Lied". Die engagierte Erzieherin spielt und singt moderne Lieder mit sakralem Charakter.

Ebenfalls von der Musikschule kommt die Neustädter Klarinettenmuse, die ihr Können zeigen wird. Unter der Leitung von Karl Wildenauer sind unter anderem altbayerische Arien, ein Marienhymnus, ein Abendlied und ein Menuett aus dem Bayerwald zu hören.

Sowohl rein instrumental als auch mit Sologesang tritt die Lobkowitzer Schlossmusik auf. Sopranistin Angelika Wild und Altistin Monika Lindner sind Solistinnen beim Kirchenchor Maria Himmelfahrt in Eslarn, dessen Organistin Martina Brenner ist am Keyboard ebenfalls mit von der Partie. Barbara Mädl und Willibald Wirth spielen Violine. Die klassische Sakralmusik, die das Ensemble aufführt, hat laut Wirth auch eine heitere Note: "Wir stellen uns dabei vor, dass draußen die Sonne scheint."

Zwischen den musikalischen Einlagen wird Pater Adalbert ein paar besinnliche Worte sprechen. Auch Lichtblicke-Schirmherrin Elisabeth Wittmann freut sich schon auf das Konzert. Denn der Erlös soll natürlich wieder bedürftigen Menschen in der Region zu Gute kommen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lichtblicke (48)ChorDiSono (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.