Neue Aktion zur Fastenzeit
Heinrich Sailer schnitzt Christusfigur zum "Kreuztragen"

Pater Marek segnete die von Hobbykünstler Heinrich Sailer geschnitzte Christusfigur. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderats sind gespannt, wie die Aktion "Kreuztragen" bei den Gläubigen ankommt. Bild: stn

Ähnlich wie in der Adventszeit das Frauentragen, gibt es in der Fastenzeit zum ersten Mal die Aktion "Kreuztragen". Die Idee dazu kam vom Pfarrgemeinderat, der das Kruzifix aus dem Erlös verschiedener Aktionen finanzierte. Hobbykünstler Heinrich Sailer hat die ansprechende Figur in zwei Monaten geschnitzt. Die Herausforderung bestand darin, zuerst selber einmal einen Entwurf zu gestalten, da es keine Vorlage gab. Ein entsprechendes Transportkästchen fertigte der Neustädter Stefan Schmid an. Pater Marek segnete im Familiengottesdienst die Jesusfigur, die am 6. März offiziell von der ersten Familie, Elisabeth und Hans Eiszrich, in Empfang genommen wird.

Neben der Christusfigur erhalten die 19 teilnehmenden Familien am Kreuztragen eine Mappe mit Texten für Erwachsene sowie mit einem Buch, in dem der Kreuzweg speziell für Kinder erklärt wird. Zusätzlich gibt es Ausmalbilder zum Thema Kreuzweg. Da diese Aktion neu ist, beschloss der Pfarrgemeinderat, das Kreuztragen erst einmal nur die halbe Fastenzeit durchzuführen und im kommenden Jahr dann die gesamte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pfarrgemeinderat (40)Heinrich Sailer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.