Neustadts zweites Prinzenpaar tritt kurze Regentschaft in Zoiglstube Waldhauser an
Gewitzt, geschnitzt, geehrt

Zoiglprinz Bernhard Lang und Prinzessin Karina Kos (von links) erhielten als Erste den neuen geschnitzten Faschingsorden von Alfons Kistenpfennig. Um die dekorative Einkleidung ihrer Hoheiten hatte sich Waldhauser-Wirtin Doris Schmid (rechts) gekümmert. Bild: hfz

Karina Kos heißt die zweite närrische Prinzessin der Kreisstadt. Die blonde Hoheit übt ihr Amt zusammen mit dem gerade mal 60-jährigen Zoiglprinz Bernhard vom Waldhauser aus. Der bringt Erfahrung aus bisher drei Faschingsperioden in der Zoiglstube mit. Ihre Lieblichkeit Prinzessin Karina I. vom Zoiglstern wurde aus dem anwesenden Bedienungspersonal gewählt.

Wirtin Doris Schmid übernahm die pfiffige Einkleidung des Prinzenpaares und des Hofmarschalls Rudi Bäumler. Der kündigte um 20 Uhr den Einzug der Tollitäten an. Die Zoiglmusikanten mit Alois Kistenpfennig in der Hauptrolle spielten auf.

Kos kam im adretten Dirndl mit schwarzem Rock, silberner Schürze und orangen, blumenbestickten Mieder. Über den Schultern der gebürtigen Bärnauerin, die seit Jahren in Neustadt wohnt, lag eine reich verzierte weiße Stola. Lang trug bei der Zeremonie zum karierten Hemd die blaue Jeansnarrenkappe, einen weißen und darüber einen braunen Fellumhang.

Als Höhepunkt folgte die Verleihung der von Kistenpfennig handgeschnitzten und bemalten Zoiglorden samt Bussi von der Prinzessin. 30 Auszeichnungen hat der Schnitzer hergestellt. Jahreszahl und Bierkrug über dem durch den Zoiglstern der Schwarze Kater hängt, sind eingebettet in den Rahmen eines typisch Neustädter Bürgerhauses.

Prinz Bernhard ist ein Ordenfan. Bei ihm liegt der gelbe des Faschingsvereins ebenso auf der Brust wie der geschnitzte. "Kistenpfennigs Zoiglorden bestechen durch eine ausgezeichnete Qualität und kreative Motive." Lang spricht von authentischem Neustädter Kulturgut, das es nach seinen Recherchen in dieser Art kein Zweites mal gebe.

In Konkurrenz zu den Hoheiten des Schwarzen Katers Johannes II. von Technologien und Sophia I. von Chirurgien treten die Waldhauser-Herrscher nicht. Ihr Reich beschränkt sich auf die Zoiglstube, wo Bernhard bei den Gästen für die nächsten Veranstaltungen des Faschingsvereins samt Faschingszug am Sonntag mit Handzetteln wirbt.

ZoiglhoheitenPrinz Bernhard: "Ich bin der coolste Zoigl-Prinz Bernhard dahier, trinke Schnaps und auch süffiges Waldhauser Zoiglbier."

Prinzessin Karina: "Prinzessin Karina I. vom Zoiglstern, wir alle haben sie sehr gern."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.