Neustädter Gymnasiasten diskutieren über Politik
Jugend ist Europa

(pkni) Was habe ich von einem vereinten Europa und worüber muss ich mir bezüglich der EU Sorgen machen? Diesen und anderen politischen Fragen rund um die EU sahen sich die Elftklässler des Gymnasiums anlässlich des bundesweit ausgeschriebenen EU-Projekttags gegenübergestellt.

MdB Uli Grötsch sprach über die aktuellen Entwicklungen in Europa wie die Flüchtlingsdebatte oder Eurokrise. Ziel der Veranstaltung war es, das Bewusstsein für die aktuellen Probleme in der Politik zu stärken, die Schüler zum Nachdenken anzuregen und das politische Denken zu fördern. "Ihr seid diejenigen, die Europa machen müssen, auch wenn es kompliziert ist", meinte Grötsch und forderte die Jugendlichen dazu auf, ihren Blick auf Europa und dessen Zukunft darzustellen. Es folgte eine angeregte Diskussion unter den Schülern, dabei schrieben sie ihre Ideen und Lösungsvorschläge zu verschiedenen Themen und Problemen auf und klebten sie an die Tafel. Erfreut über die Produktivität der Schüler nahm Grötsch Stellung zu deren Anregungen und beantwortete zahlreiche Fragen, die den Gymnasiasten unter den Nägeln brannten.

Das Fazit von Bernhard Kreuzpaintner, Oberstudienrat und Lehrer für Geschichte und Sozialkunde, fiel positiv aus: "Die Schüler haben ihr Wissen aus dem Unterricht angewandt und nahmen aufmerksam an der Runde teil", lobte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: Uli Grötsch (63)Gymnasium Neustadt (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.