Operation Friendship mit zusätzlicher Aktion für junge Erwachsene aus mehreren Ländern
Neue Begegnung startet in Gedenkstätte

"Was in Flossenbürg und anderen Konzentrationslagern passiert ist, darf sich auf gar keinen Fall wiederholen", waren sich die internationalen Teilnehmer einer multikulturellen Begegnungsmaßnahme beim Besuch der Gedenkstätte unter der Führung von Vorsitzendem Gerhard Steiner einig. Neun junge Erwachsene zwischen 21 und 25 Jahren aus den USA, Holland, Ungarn, Wales und von der Krim sind für zehn Tage als Gäste des Neustädter Vereins Operation Friendship (OF) Bayern im Landkreis. Zweiter Vorsitzender Felix Steiner und Manuel Würth haben das Programm für das neue OF-Angebot ausgearbeitet. Bürgermeister Rupert Troppmann lädt die internationalen Gäste zum Empfang ins Rathaus ein, außerdem stehen zahlreiche Ausflüge auf dem Programm. Beim Bürgerfest bieten das örtliche junge OF-Team samt den Gästen veganes Chilli und grüne Smoothies an. Steiner und Würth freuen sich, dass fast alle aktiven Mitgliedsländer vertreten sind. Bild: stn

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.