Papa mir schmeckt's nicht - junge Väter sind oft überfordert
Bündnis für Familie in Neustadt/WN und Weiden greift die Rolle des Vaters in einer junge Familie auf.

Die Ratschläge für Landrat Andreas Meier waren gezielt, die Informationen und Veranstaltungen für junge Väter durch das Bündnis für Familie gehen aber darüber hinaus. Bei der Programmvorstellung von links: Angelika Meindl (VHS), Elisabeth Schieder (Donum Vitae), Johanna Hauer (Landratsamt), Maria Kohl (Caritas), Lisa Loreth (Gesundheitsamt), Landrat Meier, Gunter Hannig (Erziehungsberatungsstelle), Monika Langner (Stadt Weiden), Tina Braun (Frauenhaus), Norbert Meister (KoKi) und Corinna Lutz (Sozialarbeit

Das Bündnis für Familie greift die Rolle des jungen Vaters auf. Die Organisation hat gleich den ersten Mann im Landkreis im Visier.

(fz) Das Bündnis für Familie Weiden-Neustadt beschäftigt sich seit dem Frühjahr 2015 im Arbeitskreis "Erziehungsverantwortung wahrnehmen" mit den Vätern und deren Fragen. Dazu gab es eine Väter-Fragebogenaktion. Daraus resultiert eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Papa & ich - ein Superteam". Vom 29. September bis 12. November gibt es vier interessante Termine.

Bei der Vorstellung des Programms deckten die Bündniskoordinatoren Johanna Hauer (Landratsamt) und Monika Langner (Stadt Weiden) Landrat Andreas Meier mit Leitfäden für junge Väter bis hin zur Schwimmente für die Badewanne ein. Dazu gab es viele gute Ratschläge für den frischgebackenen Papa.

Die beiden Frauen erinnerten an die Umfrage. Sie sei nun Basis für die Veranstaltungen. "Väter sind oft überfordert, und es stellt sich die Frage, wie wir die ins Boot holen können", verdeutlichte Norbert Meister von der Koordinierenden Kinderschutzstelle (KoKi). In der Schwangerschaft und bei der Geburt seien sie dabei. Aber wie soll es weiter gehen, das sei oft die Frage. Die Befürchtung vor negativen Folgen am Arbeitsplatz bei einer "Kinderauszeit" stehe ganz oben.

Neues Rollenverständnis


Landrat Meier kann dies gut nachvollziehen. "Ich würd's gerne machen, aber versteht das der Bürger, wenn sich der von ihnen gewählte Landrat für ein Jahr oder länger abmeldet?" Kennengelernt hat er den Wust an Verwaltungskram. "Tragen Sie doch das nach oben", forderten die Vertreterinnen von Donum Vitae den Landrat auf. Denn damit müssten sie sich täglich beschäftigen, weil die Leute das nicht mehr verstünden. Klar wird in der Runde in der Schlosskapelle, dass sich das Rollenverständnis für Väter geändert hat. Ein Ergebnis aus den Fragebögen sei das Bedürfnis, dass sich die Väter austauschen wollten, verrieten Hauer, Meister und Langer.

Interessante ThemenVier Veranstaltungen des Bündnisses Familie werden sich speziell an junge Väter.

Auftakt ist am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr in der Volkshochschule Weiden. Zum Thema "Vom Mann zum Vater" - der wichtigste Mann im Leben des Kindes referiert Sozialpädagoge Martin Bodensteiner.

Das Drama "Väter und Töchter - ein ganzes Leben" wird am Mittwoch, 12. Oktober, um 19.30 Uhr im Neue- Welt-Kinocenter in der Fichtestraße in Weiden gezeigt.

"Papa, mir scheckts's nicht" ist am Donnerstag, 3. November, in der Volkshochschule in Weiden um 19 Uhr ein gemeinsamer Kochkurs für Väter und Kinder überschrieben. Anmeldung ist erforderlich.

Zur Abschlussveranstaltung kommt am Samstag, 12. November, um 19.30 Uhr Buchautor Björn Süfke in den Steinstadel Parkstein. Thema: "Väter erfindet euch neu".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.