Pater Rafau stellt sich am 24. Juli vor
Ein Leichtathlet für St. Felix

Der Franziskaner-Minorit Pater Rafau Lotawiec wird neuer Kaplan im Kloster St. Felix. Er ist der Nachfolger von Pater Marek, der ein begeisterter Fußballspieler ist . Bild: hfz
Pater Rafau Lotawiec wird im Kloster St. Felix der Nachfolger von Kaplan Pater Marek Kolodziejczyk . Pater Rafau stammt aus Polen und hat in Würzburg und Krakau Theologie studiert. Seit 2014 war er für die Pastoralarbeit in Lautzkirchen-Blieskastel (Saarland) verantwortlich. Sport ist seine Leidenschaft. Als Jugendlicher betrieb Pater Rafau in seiner Freizeit gerne Leichtathletik. "Ich hoffe, dass ich Gelegenheit finde, das wieder anzupacken", sagt der Kaplan. Wie die anderen Patres in St. Felix ist Pater Rafau Franziskaner-Minorit. Er freue sich, in Neustadt "viele offene und fröhliche Menschen zu treffen." Pater Rafau stellt sich am Sonntag, 24. Juli, um 9.15 Uhr in der Messe in der Stadtpfarrkirche St. Georg vor. Die Verabschiedung von Pater Marek erfolgt am Samstag, 23. Juli, um 18 Uhr in der Vorabendmesse in der Klosterkirche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.