Präventation an erster Stelle
Landrat Andreas Meier fördert Brandschutzerziehung für Kinder

Thomas Mathes (Dritter von rechts) erläuterte Sparkassenchef Josef Pflaum und Landrat Andreas Meier (von rechts) die Verwendung der 1500-Euro-Spende für neue Brandschutzkoffer Bild: fz

Thomas Mathes betreibt seit 2008 als Fachbereichsleiter der Kreisfeuerwehr mit neun Mitstreitern Brandschutzerziehung in Kindergärten, Grundschulen, weiterführenden Schulen und Senioreneinrichtungen. Allein 2015 unterrichteten die Aufklärer 1328 Menschen in zwölf Kindergärten, neun Grundschulen, zwei Hauptschulen und zwei Altenheimen.

Dazu rücken sie mit Ausbildungskoffern an. Darin befinden sich kleine Telefonanlagen mit Schnur und Wählscheibe fürs Absetzen von Notrufen sowie Kassetten für Kindergärten, die niemand im CD-Zeitalter mehr abspielen kann.

Um Abhilfe zu schaffen, stellte Landrat Andreas Meier aus seinem Dispositionsfonds bei den Vereinigten Sparkassen in Abstimmung mit Direktor Josef Pflaum 1500 Euro zur Verfügung, um das Material zeitgemäß aufzurüsten. Also gibt es neue Telefonanlagen, mit denen Kinder Notrufe absetzen können. Am anderen Ende simuliert der Ausbilder die Einsatzzentrale.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1102)Brandschutzerziehung (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.