Proklamation der närrischen Hoheiten steht an
Schwarzer Kater ergreift das Wort

Das Kirwawochenende wird in der Kreisstadt mit viel Musik, Zoigl und Kirwadotsch gefeiert. Traditionell steht am Samstagvormittag ein weiterer Höhepunkt im Terminkalender der Stadt.

Der Faschingsverein wird das streng gehütete Geheimnis um sein Prinzenpaar für die anstehende , närrische Saison lüften. In dieser bedeutenden Angelegenheit richtet der Schwarze Kater, das Wappentier des Vereins Neustädter Faschingszug, höchst persönlich einige Worte an sein närrisches Volk:

"Der Schwarze Kater an sein Volk berichtet, das neue Prinzenpaar wird vorgedichtet: Aus Neustadt unsere Prinzessin stammt, beim Gitarrenspielen hat sie sich schon mal den Finger verbrannt. Beruflich versucht sie Kinder zu erziehen, beim Malen kann sie in eine andere Welt entfliehen. Auf den Fasching freut sie sich arg, weil feiern sie auch gerne mag."

Weitere Verse betreffen den Prinzen: "Der Prinz wurde außerhalb von Neustadts Grenzen rekrutiert, als Gruppenleiter arbeitet er mit Menschen sehr couragiert. Privat ist er mit der Natur verbunden und so mancher Reifen wurde auch schon bei ihm gefunden. Feiern tut er auch recht gern - man wird sehen, ob er sich im Fasching wird bewähren."

Und dann kommt noch ein Nachklang: "Die Gerüchteküche jetzt sicher brodeln wird, der Kater bittet noch um ein wenig Geduld, ganz ungeniert. Genau in einer Woche, wird der Suppendeckel überkochen. Das Prinzenpaar mit einem dreifachen Helau, bekannt gegeben wird - was für eine Schau. Am Kirwasamstag um elf Minuten nach elf Uhr, macht das neue Prinzenpaar seine erste Tour. Im Neustädter Rathaus, wird es dafür ernten viel Applaus."
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Proklamation (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.