Prüfungsmarathon auf dem Felixberg
176 Absolventen der Berufsfachschulen im BSZ auf der Zielgeraden – Ende Juli gibt’s Zeugnisse

Die Praxis findet bei den Fachschulen im BSZ Neustadt große Beachtung. Unser Foto entstand bei der Prüfung im Fachbereich Landwirtschaft am Ausbildungsbetrieb Martin Fütterer in Sassenhof bei Erbendorf. Bild: hfz

Auf Hochtouren laufen am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum (BSZ) die Abschlussprüfungen. Nach zwei beziehungsweise drei Jahren Ausbildung und intensiven Lernens müssen insgesamt 176 Prüflinge aus den Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege, der Fachakademie für Sozialpädagogik und der Berufsschule für Landwirtschaft, Schüler, Studierende und Auszubildende in schriftlichen und praktischen Prüfungen sowie Kolloquien den Prüfungsausschüssen beweisen, dass sie das begehrte Berufsabschlusszeugnis verdient haben.

Im Gegensatz zu den allgemeinbildenden liegt an beruflichen Schulen der Schwerpunkt der Prüfung auf den fachpraktischen Fächern. Die Mehrzahl der Absolventen, nämlich 53, kommt aus der Berufsfachschule für Kinderpflege. 22 Prüflinge sind im Bereich Ernährung und Versorgung oder Hauswirtschaft und 29 in der Berufsfachschule für Sozialpflege. 39 Studierende legen an der Fachakademie für Sozialpädagogik die Prüfungen ab, und 33 Landwirte wollen den Gehilfenbrief erwerben.

Während die schriftlichen Prüfungen relativ rasch bewältigt werden, zum Teil finden drei verschiedene Prüfungen an einem Tag statt, ziehen sich die praktischen Prüfungen noch bis Mitte Juli hin. Zum einen sind es Einzelprüfungen oder Tests in kleinen Gruppen, die entweder an den Praktikumsplätzen in Kindergärten, Altenheimen, Sozialstationen, an ausgewählten landwirtschaftlichen Betrieben oder in den Praxisräumen der Schule über die Bühne gehen.

Die Absolventen aller Berufsfachschulen werden am Montag, 25. Juli, in der Stadthalle Neustadt und die Studierenden der Fachakademie am Dienstag, 26. Juli, am Schafferhof verabschiedet. Die Gehilfenprüfungszeugnisse im Fachbereich Landwirtschaft werden in der Freisprechungsfeier am Donnerstag, 28. Juli, überreicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.