Salat von der Schwanenwiese
Helden am Lagerfeuer

Das war mal ein ganz anderer Unterrichtstag! Bild: hfz

"Helden und Heldinnen am Lagerfeuer" - unter diesem Motto erlebten wir, die Schüler der 5. Klasse der Sankt-Felix-Schule Neustadt einen super genialen Unterrichtstag im Freien.

Bereits um 8 Uhr machten wir uns mit der Jugendsozialarbeiterin Frau Völk und unserer Lehrerin Frau Bayer mit dem Bus auf zur Umweltstation Waldsassen. Zu dieser Exkursion eingeladen hatte uns das Bayernwerk.

In Körben gesammelt


In Waldsassen wurden wir von Michael Selinger und seinen Helfern Rebecca und Lukas bereits erwartet. Unser Programm beinhaltete eine Kräuterwanderung mit anschließendem Kochen am Lagerfeuer sowie einem gemeinsamen Essen. Mit großen Sammelkörben wanderten wir über die Schwanenwiese und sammelten verschiedene Kräuter für unsere Suppe. Einige von uns waren sehr verwundert, wie viel Grünzeug wir zum Kochen in der Natur sammeln konnten.

Das Labklettkraut ist nicht nur in der Suppe gut. Die selbstgemachten Kränze standen uns auch recht gut. Von Brennnessel über Fenchelkraut bis zum Girsch sammelten wir die Kräuter. Für die Nachspeise zupften wir Holunderdolden, um daraus Holunderküchle zu machen. Die Blätter vom Ferkelkraut, welches fast so aussieht wie der Löwenzahn, nahmen wir ebenfalls für die Nachspeise mit. Diese wurden auch später wie die Holunderblüten in den Teig getaucht und im Fett herausgebraten. Kleine Gemeinschaftsspiele und Blütentricks, die uns Michael zeigte, ließen die Zeit sehr schnell vergehen. Zurück von der Wanderung mussten wir das Feuer machen, die Zutaten für die Kartoffelsuppe und die Holunderküchle herrichten.

Alle halfen mit, so dass wir am Ende ein Drei-Gänge-Menü hatten. Es gab Salat, Kartoffelsuppe sowie als Nachtisch die Holunderküchle mit Honig. Der Honig stammte von den Bienen der Umweltstation.

Müde aber satt


Lecker waren auch die von Julian und Noah mit Ausdauer selbst gemachten Kartoffelchips, sowie die in Teig getauchten Brennnesseln und das Ferkelkraut. Wahnsinn, wie gut die Sachen aus der Natur und dem Garten schmecken! Müde, satt und mit viel neuem Wissen kamen wir um 15 Uhr wieder in Neustadt an.

Wer Lust hat unsere Gerichte selbst auszuprobieren braucht nur noch das Lagerfeuer. Die Rezepte könnt ihr hier nachlesen. Viel Spaß damit!

5. Klasse der Sankt-Felix-Schule Neustadt/WN

Lagerfeuer-SuppeZutaten:

Kartoffeln

Frühlingszwiebeln

Fenchelkraut

Klettlabkraut

Salz

Girsch

Wasser

Vorbereitung:

Zuerst sammelt, wäscht und schneidet man die Kräuter klein. Die Kartoffeln werden in kleine Würfel geschnitten.

Zubereitung:

Man gibt etwas Öl in den Topf. Danach brät man die Zwiebel im Öl an. Jetzt kommen die Kartoffeln dazu. Nun gießt man mit Wasser auf.

Abschließend wird die Suppe mit den Kräutern und Salz gewürzt. Die Suppe circa eine halbe Stunde über dem Feuer kochen lassen.

aufgezeichnet von Nathalie
Weitere Beiträge zu den Themen: Zeitung macht Schule (749)Umweltstation (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.