Sperrmüllsammlung beginnt
Abfuhr für Sofa und Kühlschrank

In Weiherhammer fällt am Montag, 15. Februar, der Startschuss für die Sperrmüllsammlungen. Bis Ende Juni werden alle 38 Städte und Gemeinden angefahren.

Abgeholt wird der sperrige Hausrat, der üblicherweise bei einem Umzug mitgenommen wird. Es können also alle Holzmöbel, Polstermöbel, Matratzen, Teppiche und Haushaltsgeräte wie Herde, Spülmaschinen, Waschmaschinen oder Kühlschränke bereitgestellt werden. Nicht entsorgt werden dagegen Türen, Fenster, Laminatfußböden, Zäune und Reifen. Ebenso sammelt die Sperrmüllabfuhr keine kleinen Abfälle, die von der Größe her in die Mülltonne passen. Das Landratsamt bittet, diese Gegenstände und Altkleider auch nicht für die Leute am Straßenrand abzustellen, die den Sperrmüll nach Brauchbarem durchsuchen. Diese Sperrmüllsammler verteilen die Abfälle dann auf Gehsteigen und Plätzen oder laden Abfälle auf anderen Grundstücken ab, falls sie dort vermeintlich wertvollere Gegenstände finden. Abfallberater Peter Hägler vom Landratsamt empfiehlt darüber hinaus, Sperrmüll erst am Vorabend des angekündigten Sperrmülltermins bereitzustellen. Das Problem der ständig auf- und abfahrenden Sperrmüllsammler ließe sich so zumindest reduzieren. Beobachtet wird zunehmend, dass Sperrmüllsammler werthaltige Metalle oder Bauteile von Elektrogeräten entwenden. Das Landratsamt sieht das mit Sorge, denn auch der Landkreis kann die Metalle vermarkten.

Bei Fragen hilft die Abfallberatung Neustadt über das Bürgertelefon mit den Rufnummern 09602/793530 und 09602/793540.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.