Toiletten bald behindertengerecht
Mittelschule Neustadt erhält auch Plattformlift

Die Toilettenanlagen im Erdgeschoss des Gebäudeteils V stammte aus dem Jahr 1976 und entsprach nicht mehr den modernen Anforderungen. Die Räume wurden total entkernt. Zurzeit laufen die Putzarbeiten. Bild: ms

Die Maßnahme ist wahrlich kein Luxus. Weil es permanent unangenehm roch, mieden die Mittelschüler die Toiletten im Gebäude V und wichen auf andere Klos aus. Dadurch fehlten sie längere Zeit im Unterricht.

Jetzt macht die Stadt Nägel mit Köpfen. Nach den Plänen des Architekturbüros Georg Binner errichtet sie neue behindertengerechte Toiletten. Schon in wenigen Wochen werden auch das Gebäude V und damit die gesamte Mittelschule barrierefrei erreichbar sein. Die Kosten belaufen sich auf knapp 200 000 Euro.

Die Bauarbeiten begannen in den Faschingsferien und werden überwiegend nachmittags ausgeführt, um die Beeinträchtigungen für die Schüler so gering wie möglich zu halten. Für die Installation ist die Firma Erbe in Weiden zuständig, für die Baumeisterarbeiten die Firma Liedl in Kaltenbrunn, für den Putz die Firma Reger Bau in Vohenstrauß und den Trockenbau die Altenstädter Hausbau in Holz. "Bis April werden die Toiletten fertig sein", verspricht Planer Binner. Dann folgt noch der Einbau eines sogenannten Plattformlifts. Er stellt den barrierefreien Übergang von Gebäude IV zu V sicher.

Die Mittelschule besteht aus fünf Trakten und entstand zwischen 1952 und 1974. Das älteste Haus II wurde 2000 generalsaniert, die Gebäude III, IV und V von 2009 bis 2012 im Zuge des Konjunkturprogramms energetisch saniert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.