„Urgesteine“ der Polizei in Neustadt
Hauptkommissare Josef König und Richard Birner in Ruhestand verabschiedet

Inspektionsleiter Werner Hanauer (von links) verabschiedete die Hauptkommissare Josef König und Richard Birner in den Ruhestand. Rechts Hauptkommissar Günther Burkhard. Bild: hfz
Der Leiter der Polizeiinspektion Neustadt, Erster Polizeihauptkommissar Werner Hanauer , verabschiedete zum 1. August zwei Mitarbeiter in den Ruhestand. Er machte kein Hehl daraus, dass er die Hauptkommissare Josef König und Richard Birner nur schweren Herzens gehen lasse. Der Chef blickte auf den beruflichen Werdegang der Kollegen zurück und überreichte neben einer Urkunde auch ein Erinnerungsgeschenk.

Der Störnsteiner Birner trat 1973 seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt an. Nach der Ausbildung arbeitete er unter anderem in München, ehe er im März 1982 in seine Heimat versetzt wurde. Hier war er über die ganzen Jahre fast ausschließlich im Schichtdienst eingesetzt und wurde dank seines Engagements stellvertretender Dienstgruppenleiter.

Der Neustädter König trat 1974 seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei an. Sein Werdegang führte über Dienststellen in Nürnberg und der Stadt Eschenbach schließlich im September 1987 zurück nach Neustadt. Auch er verrichtete ausschließlich Schichtdienst.

Beide Kollegen erreichten das Spitzenamt der zweiten Qualifikationsebene und erhielten deshalb die Ruhestandurkunde als Hauptkommissare.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.