Verkehrsunfall auf A 93 mit fünf beteiligten Fahrzeugen
Acht leicht verletzte Personen

Symbolbild (Foto: dpa)

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und acht verletzten Personen kam es am Freitag, 21. Oktober, gegen 5.30 Uhr auf der A93.

Eine 18-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth fuhr gegen 5.20 Uhr mit ihrem Pkw VW an der Anschlussstelle Neustadt/WN-Nord in Richtung Regensburg auf die A 93 und wechselte unmittelbar vom Beschleunigungs- auf den linken Fahrstreifen, wo sie einen BMW übersah. Der BMW wurde von einem 24-Jährigen Berliner gesteuert und war mit vier Personen besetzt. Die beiden Fahrzeuge kollidierten.

Wie die Polizei berichtet, konnte eine 32-jährige Tirschenreutherin, die hinter dem BMW fuhr, ihren Renault noch rechtzeitig bremsen.

Zwei weitere nachfolgende Fahrzeuge jedoch konnten ein Auffahren nicht mehr verhindern. Eines der beiden Fahrzeuge war ein Pkw Renault, der von einem 20-jährigen Tirschenreuther gelenkt wurde. Das andere Auto, ein VW, steuerte eine 18-Jährige aus dem Landkreis.

Bei dem Unfall wurden - bis auf die 32-jährige Tirschenreutherin in ihrem Renault - alle Fahrer leicht verletzt. Im Berliner BMW wurden auch die drei Mitfahrer im Alter von 73, 49 und 27 Jahren leicht verletzt. Ebenso die 23-jährige Beifahrerin im letzten Fahrzeug. Alle acht verletzten Personen kamen ins Klinikum Weiden.

Es entstand ein Schaden von knapp 30.000 Euro. Alle Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die BAB war in Richtung Süden bis 8 Uhr total gesperrt. Aufgrund des beginnenden Berufsverkehrs baute sich ein längerer Stau auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2668)Unfall (821)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.