Vorträge der Musikschüler mit Niveau
Jede Menge Flötentöne

Die jungen Künstler trugen beim Vorspielnachmittag der Musikschule die einzelnen Stücke mit großer Spielfreude vor.

(kwl) Neustadt/WN. (kwl) Engagiert musizierten die jungen Interpreten beim Schülervorspiel der Klasse Katharina Hanauer. Da die Musiklehrerin in Mutterschaftsurlaub ist, hatte kurzfristig die Pädagogin Petra Brakert die Instrumentalisten übernommen.

Vorsitzender Reinhold Schwarzmeier stellte das hohe Niveau der Vorträge heraus. Schulleiter Karl Wildenauer rechnete Brakert das spontane Einspringen hoch an. Bereits nach zwei Proben habe sie sich als versierte Musiklehrerin erwiesen. Sie komme bei den Kindern sehr gut an.

Mit Begeisterung servierten Paula Scherb und Caroline Seidl auf der Sopranflöte "Auf der Mauer, auf der Lauer" und das "Musikantenlied". Marie Pöllath und Vincent Regler spielten auf dem gleichen Instrument "Der arm Esel" und "M, M sagt der grüne Frosch". Eine Musette und "Ten green Bottles" führte Christine Seidl auf.

Die Vorträge von Franziska Fichtl waren mit "Sauteuse" (Bratpfanne) und "Écossaise" (Rundtanz) überschrieben. Emily Müller interpretierte auf der Querflöte eine Gavotte stilsicher. Drei Jodler trugen Janina Voith und Lia Löffler mit ihren Altblockflöten vor.

Anna-Lena Bär, Clara Hetz und Eva-Marie Müller führten mit ihren Altflöten ein Rondo auf. "Das klinget so herrlich" und "The Tramps" tönten Stefanie Meister, Eva-Marie Müller und Emily Müller auf Sopran-, Alt- und Tenorblockflöte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.