Zu Felixfest werden viele Besucher erwartet
Kastanienallee feiert den 150. Geburtstag

Kastanien säumen die Allee hinauf zur Felixkirche. Die Bäume wurden vor 150 Jahren gepflanzt. Bild: Schönberger

Neustadt. Schon viele Pilger sind im Lauf der Jahrhunderte die imposante Kastanienallee hinauf zur Wallfahrtskirche marschiert und haben heim heiligen Felix Hilfe erfleht. Heuer sind es immerhin exakt 150 Jahre, dass die Kastanien gepflanzt worden sind. Zuvor säumten Pappeln und ab 1858 Vogelbeerbäume die schmale Straße.

Auch am Wochenende werden viele Gläubige auf den Felixberg kommen, um mit dem Kloster das Felixfest zu feiern. Auftakt ist heute um 19 Uhr mit dem Jugendgottesdienst, den "Carpe Diem" umrahmt. Anschließend treffen sich die Gläubigen zum fröhlichen Beisammensein in der Pilgerhalle. Höhepunkt ist am Samstagabend nach dem Gottesdienst der Pfarrei St. Georg die Lichterprozession, die durch die illuminierte Felixallee zur Bildkapelle und dann durch den Felixwald zurück zum Gotteshaus zieht. Nach dem Festgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr organisiert die Musikschule im Klostergarten ein unterhaltsames Fest mit viel Musik, kulinarischen Köstlichkeiten und Kinderbetreuung. Den Abschluss bildet traditionell die feierliche Maiandacht um 18 Uhr mit dem Felixchor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.