Zuverlässige Mitstreiterin
Barbara Mädl nach fast zwölf Jahren Einsatz für „Lichtblicke“ verabschiedet

Neustadt/Weiden. Leser helfen Lesern - dieser Grundgedanke steht hinter der Hilfsaktion "Lichtblicke" - und das schon seit 21 Jahren mit großem Erfolg. Das Jahr 2015 hat einiges Neues gebracht.

Die Hilfsaktion des Medienhauses "Der neue Tag" und des Landratsamtes geht ins 22. Jahr. Im Landratsamt hat es einen gravierenden Wechsel gegeben: Nach fast zwölf Jahren scheidet Barbara Mädl aus. Landrat Andreas Meier hat die Gleichstellungsbeauftragte mit der Leitung der Abteilung Wirtschaftsförderung, Landkreisentwicklung, Tourismus und Kultur betraut. In dieser Position ist es der Weidenerin nicht mehr möglich, Ansprechpartnerin für die vielen Hilfsbedürftigen aus dem Landkreis zu sein.

Alexandra Feistl die Neue


Redakteur Martin Staffe und Schirmherrin Elisabeth Wittmann dankten Mädl in Anwesenheit von Geschäftsführender Verlegerin Viola Vogelsang-Reichl für ihr großes Engagement. "Seit 2003 war sie eine zuverlässige, pflichtbewusste und äußerst korrekte Mitstreiterin", sagte Staffe. "Du hast mehr als deine Pflicht getan", würdigte Wittmann. Mit ihrer zupackenden Art habe Mädl stets das rechte Augenmaß gefunden, um zu erkennen, wo Hilfe wirklich notwendig sei. Sie habe den Menschen, die sich in einer Notlage befanden, immer zugehört und eine Lösung aufgezeigt.

Mädl habe es verstanden, andere Hilfsorganisationen wie die Marianne Strauß Stiftung oder die Franz-Beckenbauer-Stiftung mit ins Boot zu holen und sei maßgeblich daran beteiligt, dass das "Lichtblicke"-Netzwerk inzwischen sehr engmaschig sei. "Barbara Mädl hat immer das richtige Maß gefunden", anerkannte die Schirmherrin. Für Mädl ist jetzt im Landratsamt Alexandra Feistl (Telefon 09602/791035, AFeistl@neustadt.de) erste Ansprechpartnerin für die Hilfsbedürftigen aus dem Landkreis. Ihr zur Seite steht Elisabeth Sollfrank. Im Weidener Rathaus übernimmt diese Aufgabe Silvia Schönberger (Telefon 0961/815011 oder silvia.schoenberger@weiden.de).

Konzert mit Max Janda


Damit "Lichtblicke" das ganze Jahr über in Not geratenen Menschen helfen kann, sind auch 2016 mehrere Veranstaltungen geplant. Unter anderem gibt der hochgehandelte Nachwuchssänger Max Janda aus Eslarn mit Kolleginnen im Oktober ein Konzert in der Stadthalle Neustadt. Marienlob, Auftritt der Klezmerband des Neustädter Gymnasiums und ein großer Open-Air-Preisschafkopf sind ebenso geplant wie ein Bierkulinarium.

Viele SpenderAuch nach Weihnachten sind noch viele Spenden für "Lichtblicke" eingegangen. Dafür herzlichen Dank! Überwiesen haben: Simon Deubzer, Astrid und Norbert Böhm aus Pressath, Werner und Gabriele Wächter, Renate Marx, Gisela und Wolf Egeter, Sandra Wittmann, Doris und Josef Trisl, Adolf Gebhardt, Reinhard Schmid aus Neustadt, Maria und Karl Wildenauer aus Neustadt, Hermann Schmid aus Neustadt, Adolf Mückl, Erich Köstler, Johanna Sporer, Martin Käs, Wolfgang Pirkl, Johannes Schreyegg aus Neustadt, Karola Sandner, Erna und Hans Bodensteiner sowie Josef Kraus. 250 Euro hat die Firma Parkett Fröhler in Floß beigesteuert. (ms)
Weitere Beiträge zu den Themen: Hilfsaktion "Lichtblicke" (6)Barbara Mädl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.