Zwei Tage a capella: Mozarts und Regers freudige Musik erklingt am Ostersonntag
Instrumente schweigen

Zu Ostern erklingen in der Stadtpfarrkirche auch Werke von Max Reger. Repro: hbl

Die Feier des Leidens und der Auferstehung Jesu Christi gehört zu den zentralen Bestandteilen des christlichen Glaubens. Deshalb hat der Katholische Kirchenchor St. Georg für die Gottesdienste in der Karwoche und am Ostersonntag wieder ein tiefgehendes und musikalisch weit gefächertes Programm erarbeitet.

Zum Auftakt am Gründonnerstag stehen neben Teilen aus der Messe Nr. 6 in B op. 39 von Moritz Brosig auch Chorsätze von Moritz Hauptmann, Wolfram Menschick und Michael Haller im Mittelpunkt des musikalisch-liturgischen Programms.

Ab dem Gloria des Gründonnerstags schweigen neben den Glocken auch alle Instrumente. Aus diesem Grund wird von da ab bis zru Auferstehungsfeier unbegleitete Chormusik also a cappella zu hören sein.

Im Wortgottesdienst am Karfreitag erklingt Anton Bruckners "Christus factus est". Nach dem "Kreuzhymnus" aus der Feder von Josef Knapp wird das "Popule meus" des litauischen Komponisten Juozas Naujalis der musikalische Höhepunkt der Kreuzverehrung sein.

Zur Kommunionfeier erklingen das "Pange lingua" und "Das Wort ward Fleisch" von Max Reger, dessen 100. Todestag die Musikwelt in diesem Jahr allenthalben gedenkt. Den Gesang zum Abschluss hat Marco Antonio Ingenieri komponiert: "O bone Jesu".

Am Ostersonntag spiegelt Wolfgang Amadeus Mozarts lebensfrohe Orgelsolomesse (Missa Brevis in C KV 2 59) die Osterfreude wider. Auch Max Reger hat mit "Gehet und verkündet des Welt" einen freudigen Beitrag zum Ostergeschehen komponiert. Neben verschiedenen Sätzen aus dem "Trierer Chorbuch zum Gotteslob" kommt auch das "Auferstehungslied" des böhmischen Komponisten Robert Führer zur Aufführung.

Unter der Leitung von Harald Bäumler singen und musizieren Klara Bäumler an der Jann-Orgel und der Chor der Stadtpfarrkirche. Die Solopartien singen Annette Scherb (Sopran), Betty Fröhlich (Alt) und Peter Fröhlich (Bass).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.